Wülfrath: Bewaffneter Raubüberfall auf Spielhalle

Wülfrath : Bewaffneter Raubüberfall auf Spielhalle

Ein Unbekannter hat in der Nacht zu Donnerstag eine Spielhalle an der Wilhelmstraße überfallen. Einer 53-jährigen Angestellten gelang es, den Räuber in die Flucht zu schlagen, obwohl der sie mit einem waffenähnlich Gegenstand bedroht hatte.

Der mit einer "Vendetta"-Maske maskierte Mann betrat die Spielhalle gegen ein Uhr in der Nacht und forderte die Angestellte auf, die Wechselgeldkasse zu öffnen. In der Hand hielt er dabei einen waffenähnlichen Gegenstand. Als die Angestellte die Kasse öffnete, entnahm der Täter mehrere zehn-Euro-Scheine. Die Spielhallenangestellte setzte sich dagegen zur Wehr und schlug den Räuber nach einem kurzen Gerangel in die Flucht. Der Täter entkam mit der Beute.

Die Spielhallen-Angestellte, die nach dem Vorfall die Polizei alarmierte, beschreibt den Täter wie folgt: Der Täter war männlich und ausländischer Herkunft. Nach Angaben der Angestellten sprach er mit türkisch klingendem Akzent und ist zwischen 25 und 30 Jahren alt. Der Täter ist von schmaler Statur und etwa 1,80 Meter groß. Er trug ein königsblauen Kapuzenpullover und schwarze Vlieshandschuhe an den Händen.

Sachdienliche Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02058 / 9200-6350 entgegen.

(ots)
Mehr von RP ONLINE