1. NRW
  2. Städte
  3. Wülfrath

Autoren aus Wülfrath stellen Theken-Buch im Kulturbistro vor

Wülfrather Geselligkeit : Autoren stellen Theken-Buch im Kulturbistro vor

Sie werden dann nicht nur vorlesen, sondern auch berichten, wie sie bei der Recherche vorgegangen sind und was sie bei der Arbeit an „Wülfrather Theken“ in den vergangenen zwei Jahren erlebt haben.

(RP) An Wülfrather Theken“ heißt das Buch, in dem Heiko Beneke und Thomas Reuter, zwei Wülfrather Jungs, über Geschichte und Geschichten aus Wülfrather Gastlichkeiten erzählen. Das tun die beiden auch am Freitag, 25. September, im Kultur-Bistro der Arbeiterwohlfahrt, Schulstraße 13.

Sie werden dann nicht nur ihr Buch vorstellen, sondern auch berichten, wie sie bei der Recherche vorgegangen sind und was sie bei der Arbeit an „Wülfrather Theken“ in den vergangenen zwei Jahren erlebt haben. Für das Kultur-Bistro bringen sie auch einen Zeitzeugen mit, der bei der Erstellung des Buches viele Hintergrundinformationen liefern konnte. „Es soll aber keine reine Lesung oder Buchschau werden. Wir möchten die Besucher einbinden. Sicher kann jeder eigene Geschichten und Erinnerungen einbringen“, sagt Heiko Beneke.

Wie immer zum Kulturbistro kommt etwas Passendes auf Tisch und Teller. Wie früher an Wülfraths Theken üblich, werden selbst gebratene Frikadellen (im Vatikan hießen sie immer Bratklopse) mit Ärpelsschlot (Kartoffelsalat) gereicht. Es soll so gesellig zugehen, wie es die aktuellen Hygiene-Vorschriften erlauben.

Das Buch ist in Wülfrath übrigens in der Buchhandlung Rüger, in Schlüters Genießertreff, in der Medienwelt und im Tunnelcafé zum Preis von 14,90 Euro zu haben. Auch im Kultur-Bistro kann es erworben werden. Der Erlös des Verkaufs wird für einen Wülfrather Zweck gespendet. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr, Anmeldung unter Telefon 02058 775509 an.