1. NRW
  2. Städte
  3. Wülfrath

Adventskonzert in Wülfrath unter Leitung von Stephen Harrison

Konzert in Wülfrath : Klassischer Lieder-Abend zum Advent im Paul-Ludowigs-Haus

Das Konzert am 27. November ersetzt die Velberter Opern-Gala. Zahlreiche Solisten wollen auftreten. Der Kartenvorverkauf hat begonnen.

Seit etwa anderthalb Jahren wirbelt die Corona-Pandemie nicht nur das allgemeine Leben, sondern auch das kulturelle Dasein kräftig durcheinander. Im Lockdown musste auf Ereignisse aus den Genres Theater, Musik und Lesungen komplett verzichtet werden. Und auch jetzt starten erst vorsichtige Neustarts unter strengen Auflagen.

Weil wegen der Corona-Pandemie die siebte Velberter Opern-Gala in der Apostelkirche in Absprache mit der Kirchengemeinde Velbert-Dalbecksbaum bereits mehrfach verschoben werden musste und die Apostelkirche weiterhin nicht zur Verfügung steht, wurde nun das Paul Ludowigs-Haus als Ersatzort für ein Konzert ausgewählt. Die Konzert-Organisatoren Stephen Harrison, Operndirektor der Deutschen Oper am Rhein, und Event-Manager Karl-Heinz Nacke laden nun gemeinsam mit den Opern-Solisten zu einem „Konzert im Advent“ ein.

Aufführungstermin ist Samstag, 27. November, 15 Uhr, im Paul Ludowigs-Haus in Rohdenhaus, an der Adresse Am Sportplatz 26. Bekanntermaßen finden hier seit Jahren die großen Wülfrather Neujahrskonzerte (480 Plätze) statt. Einen Tag vor dem ersten Advent dürfen sich Gäste, so kündigen es die beiden Veranstalter an, auf „eine wundervolle Einstimmung in die Vorweihnachtszeit“ freuen. Natürlich folgen mehrere Opern-Solisten der Einladung von Stephen Harrison.

  • „Jetzt rockt das Haus“ Dank neuer
    Musik und Party in Wülfrath : Jetzt rockt das Haus mit neuer Lüftungsanlage
  • Das Astoria-Streichquartett gastiert in Kleve.⇥Foto: Veranstalter.
    Konzert in Kleve : Astoria-Quartett aus Düsseldorf spielt im Haus Koekkoek
  • Pantomime Carlos Martinez hat ein Programm
    Konzert und Theater in Radevormwald : Pantomime und Songpoet treten im Bürgerhaus auf

Die Opern-Sopranistinnen Morenike Fadayomi, Luiza Fatyol, der Tenor Daniel Kim, der finnische Bass Sami Luttinen und der Trompeter Flavius Petrescu werden bekannte Lieder der Advents- und Weihnachtszeit singen. Zum Reigen der Lieder gehören „Laudate Dominum“, „Panis Angelikum“, „Es ist ein Ros entsprungen“, „Süßer die Glocken nie klingen“, „Leise rieselt der Schnee“, „Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen“ ebenso wie, „Vom Himmel hoch da komm ich her“. Auch das legendäre Duett aus Humperdings Märchenoper „Hänsel und Gretel“, „Der Abendsegen“, wird erklingen.

Freuen dürfen sich die Besucher auf einen weihnachtlich geschmückten Saal mit großer Bühne. Im Eingangsbereich wird es Impfkontrollen geben, Tickets können bei Tourist-Marketing im neuen Standort an der Oststraße zum Preis von 23 Euro erworben werden. Eine Spende aus dem Erlös des Konzertes wird „Kindern in Not“ zukommen.

Vor dem Wülfrather „Konzertsaal“ gibt es 200 kostenfreie Parkplätze, auch erreicht man die Haltestelle „Lhoist Ausbildungszentrum“ mit der Rheinbahn vom Busbahnhof Velbert über Rohdenhaus nach Wülfrath.