Blaulicht in Wülfrath 38-jähriger Wülfrather bewusstlos im Auto gefunden

Wülfrath · Der Fahrer (38) saß bewusstlos hinterm Steuer. Sein Auto stand auf dem Bürgersteig. Auf der Fahrerseite hatte der Wagen einen Metallzaun gerammt: Unfall in Wülfrath.

 Bewusstlos vom Weg abgekommen: Unfall in Wülfrath.

Bewusstlos vom Weg abgekommen: Unfall in Wülfrath.

Foto: Kreispolizei

Der Wagen stand mitten auf dem Gehweg an der Dornaper Straße und hatte einen Metallzaun gerammt. Der Fahrer saß bewusstlos am Steuer. So fand ihn eine 30-jährige Frau am Donnerstagvormittag, 31. März, gegen 9.05 Uhr vor. Sie alarmierte den Rettungsdienst. Mittlerweile kam der 38-jährige Fahrer wieder zu sich. Er wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Wie die Polizei mitteilt, gab der Wülfrather an, mit seinem Skoda über die Dornaper Straße in Richtung Düsseldorfer Straße gefahren zu sein. Dabei sei er bewusstlos geworden. Das Fahrzeug kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Metallzaun. Der 38-Jährige wurde nicht verletzt.

Der Skoda musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf mehr als 5000 Euro. Im Rahmen der Unfallermittlung seien Zweifel an der Fahrtüchtigkeit des Unfallverursachers entstanden. Die Beamten ordneten eine ärztliche Blutprobe an und beschlagnahmten den Führerschein des Fahrers.

(am)