Stadt Willich: Willicher Schüler besuchen Kernforschungszentrum

Stadt Willich : Willicher Schüler besuchen Kernforschungszentrum

Große Vorfreude herrscht bei Oberstufenschülern des St. Bernhards-Gymnasiums: Sie lernen in der kommenden Woche das Schülerlabor des Kernforschungszentrums Jülich kennen. Am Supercomputer können sie Simulationsberechnungen vornehmen und dabei auf Großrechner zugreifen, die es an keiner Schule gibt.

Die Schüler kommen damit in den Genuss einer Förderung im Rahmen des Projekts "Zukunft durch Innovation" (zdi), das vom Wissenschaftsministerium NRW und der Agentur für Arbeit gefördert wird. Ziel ist es, den naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchs zu fördern und junge Menschen für eine Ausbildung oder ein Studium in den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Information, Naturwissenschaft und Technik) zu gewinnen. Dabei müssen die Projekte jeweils einen praktischen Bezug aufweisen und der Berufs- und Studienorientierung dienen.

Ansprechpartner für interessierte Schulen ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen. Sie berät rund um das Förderprogramm und stellt die erforderlichen Anträge bei der Landesgeschäftsstelle zdi. Kontakt: Axel Schaefers, WFG Kreis Viersen, Telefon 02162/8179114.

(RP)
Mehr von RP ONLINE