1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Willich: Kinder verkaufen Hasen für den guten Zweck

Erlös für Tierheim und Kinderkrebshilfe : Kinder verkaufen Hasen für den guten Zweck

Der Erlös geht an das Tierheim Kleve und an die Kinderkrebshilfe.

(tre) Auf mancher Terrasse in Willich sitzen auch noch nach Ostern ganz besondere Hasen. Sie sind in Willich entstanden, und die Künstler, die sie gestaltet haben, sind vier Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren. Ben, Noah, Julian und Lena haben aus Holzscheiten, Rinde, Stroh und Farbe witzige Hasen gebaut und für den guten Zweck verkauft.

 „Eigentlich wollten wir nur Hasen für Oma und Opa basteln und ihnen schicken“, erzählt Ben. Er und sein Bruder Noah hatten die Idee, die im Garten gestapelten Holzscheite in Osterhasen zu verwandeln. Aus Rinde gestalteten sie die Schlappohren und die Nase. Darunter klebten sie aus Stroh lange Nasenhaare. Mit Farbe entstanden die Augen und die Hasenzähne, fertig war das niedliche Hasengesicht. Die beiden hatten einen solchen Spaß an der Hasenproduktion, dass gleich mehrere Modelle entstanden.

„Wir lieben Tiere und wissen, dass die Tierheime es derzeit auch nicht einfach haben. Wir dachten uns: Warum versuchen wir nicht, einige der Hasen für ein Tierheim zu verkaufen“, berichtet Noah. Zwischenzeitlich hatten auch ihre Freunde Julian und Lena mit der Hasenproduktion begonnen. Zusammen bauten die vier auf der Grünfläche am Fuß- und Radweg vor Haus Hülsdonk einen Verkaufsstand und starteten einen Hasenverkauf.

  • Osterbasteltipps Malreich Meerbusch
    Kreativ : Tolle Basteltipps für die Osterzeit
  • Iris Sternemann (r.) und Stephanie Bode
    Secondhand-Laden : „Ratz & Rübe“ beliefert mit Ware und spendet den Erlös
  • Liebt das zweite Frühstück mit Ei:
    Ostern 2020 : Seine 7500 Hühner legen bis zu 6000 Eier täglich

Die Hasen waren der Renner, sodass eine Nachproduktion startete, wobei die Nachbarn mit Holzscheiten weiter halfen. Rund 100 Hasen verkaufte das Viererteam und nahm mehr als 800 Euro ein. Eine Summe, mit der die vier nie gerechnet hätten. Weil der Ertrag so groß geworden ist, haben die jungen Willicher sich entschlossen, ihn zu splitten. Die Hälfte geht an das Tierheim Kleve, die andere Hälfte an die Kinderkrebshilfe.