Ehrenamt in Willich Der Social-Day verbindet Teambuilding mit dem guten Zweck

Willich · Das Freiwilligenzentrum Willich vermittelt viele Menschen in ehrenamtliche Tätigkeiten. Jetzt beginnt der Social-Day, bei dem Unternehmen Ehrenamt und Teambuilding verbinden. Wie das genau aussieht.

Mitarbeitende des Unternehmens Dentsu Germany halfen einen Tag bei den Willicher Pfadfindern aus.

Mitarbeitende des Unternehmens Dentsu Germany halfen einen Tag bei den Willicher Pfadfindern aus.

Foto: Freiwilligenzentrum

Acht Personen mit Werkzeug posieren lachend für ein Foto mitten in einem Wald. Dieses Bild ist neu auf der Facebookpräsenz des Freiwilligenzentrums Willich zu sehen. Im Text dazu wird auf den „Social-Day“ verwiesen. Mitarbeitende des Unternehmens Dentsu Germany hätten sich bei den Pfadfindern Willich engagiert und auf deren Gelände unter anderem eine morsche Hütte abgerissen, schreibt das Freiwilligenzentrum (FWZ).

Doch worum genau geht es hier? „Die Sache ist im Prinzip ganz einfach: Ein Unternehmen ruft einen sogenannten Social-Day aus. An dem gehen die Angestellten nicht regulär zur Arbeit, sondern stellen sich gemeinsam einer sozialen Aufgabe. In diesem Fall war es die Hilfe für die Pfadfinder. Aber natürlich sind auch andere Einsätze denkbar“, erzählt Melina Friedrich, die die Aktion für das FWZ koordiniert. Sie sucht sowohl Unternehmen, die anbieten, solche Arbeit zu leisten, als auch Einrichtungen, die sie annehmen möchten.

„Das ist nicht überall möglich, denn zum Beispiel in Kitas oder Sportvereinen ist oft ein Führungszeugnis nötig. Aber wie hier bei den Pfadfindern, bei Tafeln oder ähnlichen Einrichtungen gibt es immer Potenziale. Wer so etwas gern machen würde, kann sich bei mir melden“, berichtet sie. Dabei habe das Prinzip auch für die Unternehmen durchaus einen wirtschaftlichen Sinn. „Einerseits ist das natürlich eine gute Außendarstellung. Aber die Leute werden auch aus dem normalen Arbeitsumfeld gerissen und arbeiten in anderer Umgebung und anderen Sachverhalten zusammen. Sie haben gemeinsam Spaß und so ist es auch Teambuilding“, betont Friedrich.

Für das Dentsu-Team, das nun beim Social Day in Willich im Einsatz war, ist es Teil der Unternehmenskultur. Im Agenturnetzwerk selbst heißt die Kampagne „One Day for Change“ und ist Teil von Dentsus „globaler Social Impact-Strategie.“ Dabei wurden an verschiedenen Standorten im Mai und Juni Aktionen unter dem Motto ‚sustainable behaviours‘ umgesetzt. Dentsu bietet seinen Mitarbeitenden zwei Volunteering-Tage pro Jahr an.

Unternehmen oder Einrichtungen, die an zukünftigen Social-Days interessiert sind, können sich jederzeit an das Freiwilligenzentrum wenden. „Wir würden das Ganze gern fest etablieren. Im Prinzip ist das auch unabhängig von der Größe der Firma oder Abteilung. Wir sind für alle Anregungen offen und werden versuchen, entsprechende Partner zusammenzubringen“, erzählt Friedrich. Erreichbar ist sie entweder zu den normalen Geschäftszeiten telefonisch unter 02154 413270 oder per E-Mail unter fwz@caritas-viersen.de. „Wer mich kontaktiert, den werde ich in unsere Überlegungen aufnehmen und einen Partner suchen. Über viele Zuschriften oder Anrufe würde ich mich sehr freuen“, sagt Friedrich.

(svs)