Schulhunde als pädagogische Begleiter in Willich Wie Hündin Hazel Kindern im Schulalltag hilft

Willich · An der Grundschule Willicher Heide gibt es seit diesem Schuljahr eine neue Schulhündin: Hazel. Kinder lernen durch sie nicht nur einen verantwortungsvollen Umgang mit Haustieren. Hazel begleitet ihren Schulalltag auch pädagogisch, ist für sie Alltagshelferin, Seelentrösterin und Motivatorin.

  Mit Schulhund Hazel zusammen legen die Dritt- und Viertklässler ihren Hundeführerschein ab. Doch die Pudeldame helfe den Kindern auch, den Stress des Schulalltags zu vergessen, sagt Frauchen und OGS-Leiterin Conny Fuchs (r.) .

Mit Schulhund Hazel zusammen legen die Dritt- und Viertklässler ihren Hundeführerschein ab. Doch die Pudeldame helfe den Kindern auch, den Stress des Schulalltags zu vergessen, sagt Frauchen und OGS-Leiterin Conny Fuchs (r.) .

Foto: Stadt Willich

Max kniet im Kreis der anderen Kinder und ruft die junge Pudeldame mit kastanienbraunem Fell zu sich herbei. Als sie angewuselt kommt, streckt er ihr seine Handfläche und sagt „Hazel, gibt fünf“. Sie schlägt mit ihrer Pfote ein. Dann dürfen die anderen Kinder, die gebannt zugeschaut haben, reihum ein Kunststück mit Hazel ausprobieren. Sie lesen sie laut von einer Karte ab, ehe sie den teilweise komplizierten Anweisungen folgen. Emilia führt Hazel in einer liegenden Acht durch ihre Beine und muss dabei immer von der einen in die andere Hand übergeben, Luca „parkt“ Hazel zwischen seinen Beinen. Aber die Hündin hat noch viel mehr drauf. Eine beliebige Bewegung – ein Junge rollt sich einmal über den Boden – imitiert sie nach Zuruf des Kommandos „copy“.