1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Tönisvorst: Weihnachtsmarkt: Freitag wird "vorgeglüht"

Tönisvorst : Weihnachtsmarkt: Freitag wird "vorgeglüht"

Mit einer Premiere läutet der Werbering St. Tönis den Weihnachtsmarkt am Freitag, 27. November, ein. Ab 19 Uhr beginnt das "Vorglühen" auf dem weihnachtlich geschmückten Rathausplatz. Dort werden die Schwedenfeuer entfacht und in gemütlicher Atmosphäre können neben kulinarischen Spezialitäten Glühwein, Killepitsch und Co genossen werden. So richtig geht es dann am 28. und 29. November los. Um 11 Uhr öffnen die Stände am Samstag. Die feierliche Eröffnung schließt sich um 12.50 Uhr auf der Bühne auf dem Rathausplatz an. Hier erwartet die Besucher an beiden Tagen ein buntes Programm, gestaltet durch Kindergärten, Schulen, Theatergruppen, Musikschulen und Solokünstler.

100 Aussteller in der Innenstadt

Jeweils um 17 Uhr wird Christoph Matenaers Gitarre klassische und volkstümliche Advents- und Weihnachtslieder singen. Und Heiko Grossmann zeigt am Samstag um 18 Uhr seine "Diamonds of Musical Show". Aber nicht der Rathausplatz lockt. Das weihnachtlich geschmückte St. Tönis verwandelt sich in einen einzigen großen Weihnachtsmarkt, bei dem der zweite Werberingvorsitzende Uli Peeren die Leitung hat. "Wir haben 100 Aussteller, die in der Innenstadt ihre Waren präsentieren", so Werberingvorsitzender Stefan Robben. Das sind 14 mehr als im Vorjahr. Dazu rundet ein verkaufsoffener Sonntag den Markt ab. Die erste Ziehung der Weihnachtsverlosung findet ebenfalls statt, und zwar am Sonntag um 15 Uhr auf der Bühne.

Historisches Karussell

Die Marktstraße gehört beim Weihnachtsmarkt den Vereinen. Für die jüngsten Besucher steht am Antonius ein historisches Karussell und auf dem Seulenhof ist der Kindertrödelmarkt angesiedelt. Der Nikolaus schwebt an beiden Tagen gegen 16.30 Uhr an der Bühne ein. Hier können die Kinder auch ihre Wunschzettel abgeben. Die schönsten werden später prämiert. Wer sich noch für einen Platz auf dem Markt anmelden möchte, kann sich an Ulrich Peeren, Telefon 02151/700590, wenden. Anmeldungen für den Kindertrödel nimmt Karl-Heinz Lessenich, 02151/970267, bis zum 27. November an. Bei Spielwaren Lessenich gibt's Stellkarten zum Preis von zwei Euro für einen Tag, bzw. drei Euro für beide Tage.

(RP)