1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Unfall auf der A52 bei Willich fordert einen Verletzten

Unfall auf der A52 bei Willich : Ein Trümmerfeld über 80 Meter Länge

Ein Verkehrsunfall auf der Autobahn A52 fordert einen Verletzten. Ein Pkw war mit einem Sattelzug zusammengestoßen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von geschätzt 40.000 Euro.

Am Mittwochabend kam es gegen 22.05 Uhr auf der Autobahn A52 in Fahrtrichtung Düsseldorf zu einem Verkehrsunfall. Ein Pkw war mit einem Sattelzug zusammengestoßen. Dabei wurde der Fahrer des BMW verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht,

Der Fahrer des Lkw, ein 42-Jähriger aus Ukraine, wollte einem Pkw, der auf dem Seitenstreifen stand, ausweichen und wechselte dafür von der rechten auf die linke Fahrbahn. Der 23-jährige Pkw-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen. Die Wucht des Zusammenpralls schleuderte den BMW in die Mittelschutzplanken. Hier entstand ein Trümmerfeld über beide Fahrstreifen von rund 80 Metern Länge, teilte die Autobahnpolizei mit. Der Sachschaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt. Die Unfallursache wird noch ermittelt.

Zunächst hatte es geheißen, dass eine Person eingeklemmt sei. Außerdem war nicht klar, ob noch weitere Personen verletzt worden seien. So wurden neben der Feuerwehr auch mehrere Rettungswagen alarmiert. Der Fahrer hatte sein Fahrzeug selbstständig verlassen können. Der ebenfalls am Unfall beteiligte Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Nach Behandlung durch den Notarzt wurde der Pkw-Fahrer in ein Krankenhaus gebracht, wo er weiter behandelt wurde.

  • Der Fahrer wurde ins Krankenhaus eingeliefert.
    Kleve-Reichswalde : Auto prallt gegen Baum: Fahrer schwer verletzt
  • Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle und
    Brinkstraße musste gesperrt werden : Fünf Menschen bei Verkehrsunfall verletzt
  • Polizei und Feuerwehr waren am Freitag,
    Autobahn bei Mönchengladbach : Mehrere Unfälle mit Verletzten auf der A 52

Der Verkehr in Fahrtrichtung Düsseldorf wurde komplett gesperrt, später über die Standspur geleitet. Gegen Mitternacht wurde die Autobahn wieder freigegeben. Für den Löschzug Schiefbahn war der Einsatz nach eineinhalb Stunden beendet. Im Einsatz waren der Löschzug Schiefbahn, ein Notarzt aus Willich, der Rettungsdienst der Stadt Willich und der Stadt Viersen mit jeweils einem Rettungswagen sowie die Autobahnpolizei.

(ure)