Stadt Willich: Treffpunkt für Flüchtlinge und Bürger der Stadt

Stadt Willich: Treffpunkt für Flüchtlinge und Bürger der Stadt

Die Initiative LOT (steht für "Lebendig, Offen, Tolerant") hat in den vergangenen Wochen einen Treffpunkt für Flüchtlinge und Bürger der Stadt Willich eingerichtet.

Hierzu wurde von den Augustinerinnen die ehemalige Hospitalkapelle an der Zentralen Unterbringungseinrichtung des ehemaligen Willicher Katharinen-Hospitals angeboten. Die Räume sollen von der LOT-Initiative für gemeinsame Aktivitäten mit Flüchtlingen der Unterbringungseinrichtung und dauerhaft in Willich lebenden Asylanten genutzt werden.

Die Initiative LOT kümmert sich in Willich um die Asylbewerber, die im ehemaligen Katharinen-Hospital untergebracht sind und nicht dauerhaft in Willich bleiben. Geplant sind nun aber verschiedene Aktivitäten, wie Gesprächsnachmittage, Spieleangebote, Nähkurse und vieles mehr, für vorübergehend und dauerhaft in Willich lebende Flüchtlinge. Ehrenamtliche Helfer der Initiative werden an mehreren Tagen der Woche die Öffnung und Aufsicht des Zentrums gewährleisten.

Willicher Bürger können den Treffpunkt aufsuchen, um mit Mitarbeitern und den Flüchtlingen ins Gespräch zu kommen und sich über die dort geleistete Arbeit zu informieren. Eröffnet wird der "LOT Treffpunkt" am Donnerstag, 12. Mai, um 15 Uhr. Die Eröffnungsfeier ist öffentlich.

(msc)