1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Tönisvorst: Tonangebend waren die Hähne

Tönisvorst : Tonangebend waren die Hähne

Gurren, krähen, schnattern: In der St. Töniser Rosentalhalle gaben am Wochenende Gänse, Enten, Hühner und Tauben den Ton an. Die 17. Rosentalschau des Rassegeflügelzuchtverein Fauna St.Tönis lockte zahlreiche Besucher in die mit viel Liebe zum Detail zusammen gestellte Ausstellung, die mit der Kreisschau des Kreisverbandes Viersen-Krefeld verbunden war.

Kreisvorsitzender Klaus Korting lobte die Stadt Tönisvorst, die seit vielen Jahren die Räumlichkeiten zur Verfügung stellt. " Wo sonst finden wird eine so schöne Ausstellungshalle", meinte er. Mit 27 Ausstellern und 218 Tieren war die Ausstellung beschickt. Zuchtwart Rolf Hamm ist seit 45 Jahren Leiter der Ausstellung.

Puten, Gänse, Zwergenten, Zwerghühner, Hühner, Tauben und Ziergeflügel in verschiedenen Rassen und Farbenschlägen sorgten für ein buntes Bild in der Rosentalhalle. Besonders anziehend wirkte der Schaubrüter, wo die Küken aus den Eiern schlüpften.

Mal vorsichtig, mal etwas mutiger und einige wackelig auf den kleinen Beinchen. Und waren sie geschlüpft, dann wurde erst einmal geschlafen. Die farbenprächtigen krähenden Hähne gaben zweifelsohne den Ton an. Stattliche Erscheinungen: die Puten. Hoch aufgeschossen die Laufenten. Auf viele Dinge mussten die Wertungs- und Preisrichter achten, bevor sie ihr Urteil fällten.

Die Ergebnisse

Ergebnisse: Die Landesverbandsmedaillen gingen an Volker Baum (Zwergenten blau-gelb) und Ulf Peter Wilde (Deutsche Modeneser Schietti). St. Töniser Bänder erhielten Volker Baum, Winfried Mangels (Deutsche Reichshühner), Hans Meier (Wyandotten weiss-schwarz-columbia), Matthias Nauen (Altdeutsche Mövchen) und Karl-Heinz Ripkens (Herbstpfeifgans).

Der Verein Fauna St.Tönis wurde Kreisvereinsmeister. Kreisverbands-Ehrenpreise gingen an Fritz Fendler (Pommerngänse), Martin Wendelin (Newe Hampshire), Georg Holste (Zwerg Brahma), Züchtergemeinschaft Korting (Show Racer rotfahl) und Karl-Heinz Ripkens (Brautente).

Die Medaille der Landwirtschaftskammer Rheinland ging an Hartmut Sassenberg (Welsumer rost-rebhuhnfarbig).

(RP)