Debatte im Haupt- und Finanzausschuss Politik streitet um geplante Dirtbike-Anlage in Schiefbahn

Schiefbahn · Die Aufhebung des Sperrvermerks zur Finanzierung der neuen Dirtbike-Anlage sollte nur eine Formalie sein, doch dann ging es im Haupt- und Finanzausschuss heiß her: Grüne, FDP und „Für Willich“ kehrten ihrer früheren Entscheidung den Rücken und stritten mit der CDU.

  Wie in Niederkrüchten soll auch in Schiefbahn eine Dirtbike-Anlage kommen. Doch nun warfen sich Politiker Beleidigungen an den Kopf.

Wie in Niederkrüchten soll auch in Schiefbahn eine Dirtbike-Anlage kommen. Doch nun warfen sich Politiker Beleidigungen an den Kopf.

Foto: Heike Ahlen

Um das Ergebnis vorweg zu nehmen: Der Haupt- und Finanzausschuss (HuF) hat am Dienstagabend den Sperrvermerk für die Kosten der Ausführungsplanung (450.000 Euro) für eine Dirtbike-Anlage mit den Stimmen von CDU und SPD aufgehoben. Die Grünen, FDP und „Für Willich“ stimmten dagegen. Zudem wurde die Verwaltung beauftragt, „ein sozialpädagogisches Konzept vorzulegen, bevor es zur Ausführung kommt.“