Serie zur Willicher Stadtgeschichte Von der Stahlküche zum High-Tech-Zentrum

Serie | Willich · In diesem Jahr vor 115 Jahren wurde im ländlichen Willich ein hoch modernes Stahlwerk errichtet. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es britische Kaserne. Nach dem Abzug des Militärs entstand hier ab 1993 ein innovativer Gewerbepark. Ein Querschnitt durch ein spannendes Stück Ortsgeschichte.

 So sah das Stahlwerk Becker im Jahr 1920 aus. Die Höchstkonjunktur des ersten Weltkriegs war hier bereits vorbei, das Werk im Niedergang.

So sah das Stahlwerk Becker im Jahr 1920 aus. Die Höchstkonjunktur des ersten Weltkriegs war hier bereits vorbei, das Werk im Niedergang.

Foto: Stadtarchiv Willich

1908: Das Kaiserreich der Deutschen, 1871 gegründet unter der Ägide Otto von Bismarcks, steckt in einer Rezession. In den Bürgermeister-Ämtern sinnt man darauf, Arbeitsplätze zu schaffen. Auch in Willich, einem landwirtschaftlich geprägten Ort mit wenig Industrie. Da kommt es zu einem Befreiungsschlag: Der Ort bekommt ein Stahlwerk, gegründet vom Industriellen Reinhold Becker.