1. NRW
  2. Städte
  3. Willich
  4. Stadtgespräch

Angelsportverein Petri Heil Tönisvorst: Minuth folgt auf Thelen: Wechsel an der Vereinsspitze

Angelsportverein Petri Heil Tönisvorst : Minuth folgt auf Thelen: Wechsel an der Vereinsspitze

TÖNISVORST (RP) In der Gaststätte Rosental in St. Tönis fand im Februar die 40. Jahreshauptversammlung des Angelsportvereins ASV Petri Heil 1976 Tönisvorst statt. An der Veranstaltung nahmen 53 Mitglieder teil. Anlässlich dieses runden Datums erläuterte Aloys Kox, der seit 2015 Ehrenvorsitzender des Vereins und einer der Mitbegründer ist, die Gründungsgeschichte des Vereins, der seit nunmehr 40 Jahren aktiv ist und aus einer ehemaligen Kiesgrube das Gewässer in Eigenleistung zu einem Kleinod gemacht hat.

TÖNISVORST (RP) In der Gaststätte Rosental in St. Tönis fand im Februar die 40. Jahreshauptversammlung des Angelsportvereins ASV Petri Heil 1976 Tönisvorst statt. An der Veranstaltung nahmen 53 Mitglieder teil. Anlässlich dieses runden Datums erläuterte Aloys Kox, der seit 2015 Ehrenvorsitzender des Vereins und einer der Mitbegründer ist, die Gründungsgeschichte des Vereins, der seit nunmehr 40 Jahren aktiv ist und aus einer ehemaligen Kiesgrube das Gewässer in Eigenleistung zu einem Kleinod gemacht hat.

Die Mitgliederzahlen sind stabil geblieben, und der Verein zählt zur Zeit 191 Mitglieder. In diesem Jahr stellte sich Johannes Thelen nicht mehr zur Wiederwahl. Er gab nach 40 ununterbrochenen Jahren als 2. Vorsitzender des Vereins seine Funktion aus privaten Gründen auf. Auch er ist einer der Mitbegründer und hat sich stets um den Verein bemüht und diesem immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden.

Bei der nun anstehenden Wahl zum 2. Vorsitzenden wurde Astrid Minuth gewählt und tritt somit in die Fußstapfen von Johannes Thelen. Darüber hinaus wurden die Mitglieder des Ehrengerichts wiedergewählt. Ebenfalls wiedergewählt wurden die Wasserwarte Marcel Buckenhüskes und Frank Janßen.

Auch in diesem Jahr ist der Verein aktiv am Natur- und Umweltschutz für sein Gewässer tätig. Es werden schwimmende Inseln installiert, um den Jungfischen einen gesicherten Rückzugsbereich zu geben und somit für einen stabilen Fischbestand zu sorgen.

(RP)