Tönisvorst: SPD will Ladestationen

Tönisvorst : SPD will Ladestationen

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Tönisvorst will, dass in der Stadt Ladestationen für Elektrofahrzeuge installiert werden. Einen entsprechenden Antrag hat jetzt Fraktionsgeschäftsführer Hans-Joachim Kremser für die nächste Sitzung des Ausschusses für Bauen, Energie, Umwelt und Verkehr gestellt.

Der Elektromobilität gehöre die Zukunft. Eine Vielzahl von Automobil- und Zweirad-Herstellern biete mittlerweile Elektrofahrzeuge an. Die Reichweite dieser Fahrzeuge sei jedoch begrenzt und die Akkus müssten nach relativ kurzer Fahrstrecke aufgeladen werden, so Kremser in seinem Schreiben an den Ausschussvorsitzenden Helge Schwarz.

Ideale Standorte für die Ladestationen sind nach Meinung der SPD Tönisvorst beispielsweise das Gewerbegebiet Tempelsweg, am Schwimmbad "H2Oh", an der Rudi-Demmers-Halle und der Jahn-Sportanlage sowie auf dem Marktplatz in Vorst. Attraktive Standorte der Ladestationen für Elektrofahrzeuge würden dazu beitragen, das Tönisvorst sich als moderne Stadt am Niederrhein positiv vermarkten könnte, so die SPD.

(RP)