1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

SPD-Vorsitzender aus Willich: Lukas Maaßen will in Landtag einziehen

SPD-Vorsitzender aus Willich : Lukas Maaßen will für SPD in den Landtag einziehen

Der 30-jährige Willicher SPD-Vorsitzende möchte bei der Landtagswahl 2022 ins Parlament einziehen. Unterstützung bekommt er dafür auch von den Sozialdemokraten aus Viersen und Schwalmtal.

Die Sozialdemokraten aus Willich, Viersen und Schwalmtal wünschen sich Lukas Maaßen als Kandidaten, wenn am 15. Mai 2022 der Landtag gewählt wird. Der 30-jährige Lukas Maaßen aus Willich möchte für die SPD als Kandidat im Wahlkreis Viersen I in den NRW-Landtag einziehen. Dabei erhält Maaßen nicht nur Unterstützung aus Willich, sondern auch von den Sozialdemokraten aus Schwalmtal und Viersen. Alle drei Parteivorstände sprachen sich für Maaßen als SPD-Landtagskandidaten aus. Wer für die SPD letztendlich ins Rennen geht, entscheidet nach der Sommerpause eine Wahlkreiskonferenz des SPD-Kreisverbands.

„Für uns ist Lukas der ideale Kandidat. Er steht für die Grundwerte der SPD und ist jemand, der bereit ist, Verantwortung zu übernehmen. Wir sind überzeugt, dass er mit seiner bürgernahen Art die Wählerinnen und Wähler überzeugen und ihre Interessen im Landtag gut vertreten wird“, sagt Michael Lambertz, Vorsitzender der SPD Viersen. Lukas Maaßen sei ein Vertreter der jüngeren Generation, bringe aber aufgrund seiner bisherigen politischen Erfahrung und seiner beruflichen Tätigkeit alles mit, was ein Landtagsabgeordneter für unsere Region brauche, findet Marco Kuhn, Vorsitzender der SPD Schwalmtal.

  • Ibrahim Yetin stellte sich dem Votum
    Landtagswahl 2022 in Moers und Neukirchen-Vluyn : Yetim kandidiert wieder für den Landtag
  • Seit Donnerstag gibt das Impfzentrum nach
    Corona im Kreis Viersen : Impfzentrum gibt ab sofort E-Zertifikate aus
  • Bürgermeister Erik Lierenfeld (l.), Birgit Burdag
    SPD Dormagen vor Nominierung : Birgit Burdag will in den Landtag

Maaßen, der seit 2018 Vorsitzender der SPD in Willich und seit 2020 Fraktionsvorsitzender im Willicher Stadtrat ist, sagt, er freue sich über die Unterstützung aus Schwalmtal und Viersen. „Gemeinsam mit der SPD und den Menschen im Kreis Viersen möchte ich die Politik in NRW verändern.“

Lukas Maaßen trat 2009 in die SPD ein und war seitdem in verschiedensten Funktionen der Partei und ihrer Jugendorganisation tätig. 2016 schloss er ein Studium der Politikwissenschaften ab, arbeitete danach als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bundestag und anschließend dreieinhalb Jahre für die Gewerkschaft der Polizei, zuletzt als stellvertretender Pressesprecher. Seit Kurzem ist Maaßen Pressesprecher der Stadt Grevenbroich.

(msc)