1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

SPD und CDU verzichten zunächst auf Wahlkampf in Willich

CDU und SPD : Erst mal kein Wahlkampf in Willich

CDU und SPD in Willich reagieren auf die Coronakrise: Die SPD setzt den Kommunalwahlkampf zur Kommunalwahl am 13. September zunächst bis zum 19. April aus.

In dieser Zeit werde es keine Veranstaltungen, Pressemitteilungen oder sonstigte Aktivitäten seitens der Partei geben. „Wahlkampf bedeutet auch immer persönlicher Kontakt. Dieses Risiko dürfen wir nicht eingehen“, so SPD-Vorsitzender Lukas Maaßen.

„Besondere Zeiten erfordern besondere Entscheidungen – sie erfordern Zusammenhalt, ein engagiertes Miteinander. Wahlkampfgetöse und gegenseitige Attacken verbieten sich in diesen Zeiten von selbst“, sagt Guido Görtz für den Vorstand der Willicher CDU. „Die Bürgerinnen und Bürger erwarten aber völlig zu Recht, dass ihre gewählten Vertreter ihren ‚Job’ machen, die Sorgen und Ängste ernst nehmen, sich kümmern – ehrlich und ohne Populismus. Die CDU Willich lädt alle im Rat vertretenen Parteien, „alle guten Demokraten zu einer gemeinsamen Kraftanstrengung ein. Jede Initiative, jeder Antrag, jede Aktivität – alles, was unsere Stadt Willich gut durch die Coronakrise bringt, sollte unterstützt werden, egal welche demokratische Kraft den Impuls gibt“, so der Sprecher des geschäftsführenden CDU-Vorstands.

(msc)