Kreis Viersen: Schule? Jeder nur für sich

Kreis Viersen : Schule? Jeder nur für sich

Wie ineffizient das geradezu manische Beharren auf Eigenständigkeit in der kommunalen Familie ist, zeigt sich in der Schulpolitik. Über kurz oder lang gehen allen Gemeinden die Kinder aus.

Sie müssen Schulen zusammenlegen, schließen oder Schulformen anpassen. Im meist ideologisch unterfütterten Getümmel lügen Verwaltungen und Räte sich die Welt schön. Unverdrossen macht jeder den Schulentwicklungsplan bisher für seinen Sprengel. Doch manchmal ist die demografische Wirklichkeit schneller als die Denkleistung in Rathäusern.

Aus purer Not heraus haben die Gemeinden im Westkreis Viersen Möglichkeiten (und Zwänge) von Zusammenarbeit in der Schulplanung untersuchen lassen. Besonders krass ergeht es Niederkrüchten, wo bald keine weiterführende Schule existieren kann, weil die Kinder fehlen.

Die Kraft zum großen Wurf hat dennoch gefehlt. Sinnvoller wäre es, wenn alle Städte und Gemeinden mit dem Kreis Grundzüge der Schulentwicklung berieten. Denn schulorganisatorisch machen die Bürger vor Gemeindegrenzen schon lange nicht mehr Halt. Nettetaler Kinder besuchen Schulen in Viersen und Grefrath. Kempen verliert signifikant Schüler aus dem Südkreis Kleve.

Redet man vielleicht noch mit dem jeweiligen Nachbarn, so bleibt der Kreis immer außen vor. Dabei ist auch er Schulträger in jenem Bereich, dessen Bedeutung erheblich steigt: Dem Übergang von Schule in Ausbildung und Beruf wird alle Aufmerksamkeit geschenkt. Trotzdem gibt es keine gemeinsame planerische Basis der Gemeinden, die Träger weiterführender Schulen sind, mit dem Kreis, der die Berufskollegs mit ihren vielfältigen Bildungsangeboten verantwortet.

Dass der Kreis sinnvoll Bildungsaufgaben bündelt, zeigt er mit der Musikschule und mit der Volkshochschule. Alles schulischen Einrichtungen im Kreis haben einen engen Zusammenhang. Politik und verwaltung können aber auf die sich verändernden Bevölkerungsstrukturen nur dann verantwortungsvoll reagieren, wenn sie zur konzeptionellen Zusammenarbeit bereit sind.

(RP)