1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Schlossfestspiele Neersen 2020: Neuer Spielplan steht

Schlossfestspiele : Sommernachtstraum vor Schlosskulisse

Der Spielplan der Neersener Schlossfestspiele 2020 steht: „Doktor Dolittle und seine Tiere“, „Floh im Ohr“ und „Sommernachtstraum“ sind die großen Stücke auf der Schlossbühne. Einen besonderen Blick verdient die Kultur im Ratssaal.

Kaum ist die Rekordspielzeit 2019 abgeschlossen, legt die Vorsitzende des Festspielvereins Sabine Mrosch schon das Programm für 2020 vor. Mit dem Kinderstück „Doktor Dolittle und seine Tiere“ beginnen die Neersener Schlossfestspiele im nächsten Jahr bereits am 7. Juni. „Die Schulferien liegen so früh, deshalb mussten auch wir nach vorne rücken“, erklärt Sabine Mroch.

Die beiden großen Abendstücke auf der Freilichtbühne vor dem Schloss sind im nächsten Jahr „Floh im Ohr“ mit Kalle Pohl (Premiere am 20. Juni, 18 Aufführungen) und „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare (Premiere am 25. Juli, 15 Aufführungen). Die Regie führt bei den beiden großen Abendstücken Intendant Jan Bodinus, der zur Vorstellung des Spielplans aus gesundheitlichen Gründen nicht anreisen konnte. In seinem Grußwort verspricht der Intendant dem Neersener Publikum aber ein „vielseitiges, spannendes und kulturell hochwertiges Programm“.

Dabei lohnt sich auch wieder der Blick auf das sogenannte Rahmenprogramm, das im Ratssaal stattfindet: Die Fernsehschauspieler Pierre Sanoussi-Bliss und Matthias Freihof sowie Ute Lubosch kommen am 20. Juli mit einer verkürzten Version des Kinofilms „Miss Daisy und ihr Chauffeur“. Ebenfalls aus diversen Fernsehrollen bekannt ist Manon Straché, die aus ihrem bewegten Leben erzählt. „Leise kann ich nicht“ heißt der Abend mit der Schauspielerin, die schon in der DDR ein Star war.

Auch der Poetry Slam, der in diesem Jahr unerwartet gut ankam, wird wieder ausgetragen, ebenso wie die Impro-Battles der Nachwuchsschauspieler um Sven Post, die seit Jahren zum Rahmenprogramm gehören und besonders viele Jugendliche ansprechen. Ein ganz anderes Publikum spricht Chris Pichler an, die in diesem und im Vorjahr mit ihren Romy Schneider-Abenden begeisterte und 2020 mit dem neuen Kammerspiel „Sissi – Kaiserin der Herzen“ kommt.

Aus Neersen stammt die mittlerweile bundesweit agierende Schauspielerin Daniela Michel, die unter der Regie von Birgit Voigt als Audrey Hepburn durch das Seelenleben der berühmten Frau führt. Auch das Café Vokal zum Mitsingen von Kerstin Brix, die Gartenlesung, diesmal unter dem Motto „Einfach tierisch“, und das Puppentheater Con Cuore für Kinder stehen wieder auf dem Spielplan. Aufgenommen wird außerdem wieder die Kooperation mit dem Ensemble der Burgfestspiele Mayen, das am 2. August das sehenswerte moderne Theaterstück „Kunst“ auf der Freilichtbühne zeigt.

Ein besonderer Hinweis gebührt dem Projekt „Das Boot ist voll“ des Schauspielers Willy Schlüter. Das Stück erzählt die Geschichte von Vito Fiorino, der 2013 zufällig zum Retter von 47 gekenterten Bootsflüchtlingen vor der italienischen Insel Lampedusa wurde. In einer packenden und emotionalen szenischen Lesung erzählt Schauspieler Schlüter, was eine solche Rettung bedeutet, sowohl im Moment, als auch im Nachhinein.

Wie jedes Jahr endete die Spielzeit mit zwei Opern- und Operettenabenden, zu der die Mitglieder der Deutschen Oper am Rhein ins Neersener Schloss kommen. Das komplette Programm mit allen Terminen liegt ab Mitte November aus.