St.-Sebastianus-Bruderschaft Schiefbahn Mit Königssilber auf der Wallfahrt

Schiefbahn · Der neue Schützenkönig der St.-Sebastianus-Schützen Schiefbahn, Marcel Görgens, wurde traditionell auf einer Kevelaer-Wallfahrt in sein Amt eingeführt.

 In Kevelaer wurde das Königshaus 2024 der St.-Sebastianus-Bruderschaft Schiefbahn um König Marcel Görgens (Mitte) offiziell in das Amt eingeführt:

In Kevelaer wurde das Königshaus 2024 der St.-Sebastianus-Bruderschaft Schiefbahn um König Marcel Görgens (Mitte) offiziell in das Amt eingeführt:

Foto: Peter von Bohemen

„Es ist schon ein besonderes Gefühl, das Königssilber jetzt offiziell zu tragen und in mein Königsjahr zu starten“: Bei der traditionellen Kevelaer-Wallfahrt der St.-Sebastianus-Bruderschaft Schiefbahn wurde der neue König Marcel Görgens (42 Jahre) nun offiziell in sein Amt eingeführt. Görgens hatte am Schützenfest-Montag im Juni mit dem 68. Schuss den Vogel von der Stange geholt.

„Für mich ist es ein Kindheitstraum und eine Herzenssache, dass ich dieses Amt einmal ausüben darf. Schon als Tellschütze war es beeindruckend, dem König mit dem beeindruckenden historischen Silber der St.-Sebastianus-Bruderschaft gegenüberzustehen – das ist es bis heute. Es wird mir eine Ehre sein, die Bruderschaft und die Tradition weiter führen zu dürfen“, so Görgens, der beruflich als Sales Manager tätig ist. Er wird begleitet von seiner Frau Diane (39, Gesundheits- und Krankenpflegerin). Der König ist ein gebürtiger Schiefbahner und wohnt heute mit seiner Familie – das Paar hat zwei Töchter – in Bedburg/Erft. Er ist seit 1991 als Schütze in Schiefbahn aktiv.

Ernährungsminister-Paar sind der Vater des Königs, August Görgens, und seine Frau Karoline. Finanzminister ist Tobias Hendricks (38), Angestellter beim Kreis Viersen, mit seiner Frau Christina (35), Ärztin aus Leidenschaft. Als Hofdamen begleiten Marie Hendricks, Hanna Hendricks, Sophia Sterken und Laura Sterken das Königshaus. Wachzug ist der Jägerzug Ruck-Zuck mit Wachzugführer Michael Wahrmann.

Er freue sich schon jetzt auf die nächste große Veranstaltung der Bruderschaft, das Oktoberfest am Samstag, 23. September, sagt der König: „Mit diesem Fest sprechen wir als Bruderschaft alle Schiefbahnerinnen und Schiefbahner an und haben im Herbst eine tolle Veranstaltung, zusätzlich zu unseren Schützen-Traditionen.“

Ebenso freue er sich auf die weiteren Termine wie das Oktoberfest im Hubertusstift mit den Senioren, „denn oft sehen wir dann auch Menschen, die früher in der Bruderschaft mit uns gefeiert haben“, erzählt der neue Regent der St.-Sebastianus-Schützen.

(svs)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort