1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Reserve-Gruppe für Offenen Ganztag in Anrath

Thema im Stadtrat : Reserve-Gruppe für Offenen Ganztag in Anrath

Einstimmige Entscheidung im Willicher Stadtrat

Die Willicher Stadtverwaltung plant eine zusätzliche halbe Offene Ganztagsgruppe (OGS) an der Gottfried-Kricker-Schule – wenn sich zeigen sollte, dass die Anmeldezahlen an der Schule die derzeit vorhandene Platzzahl überschreiten. Das entschieden die Politiker im Willicher Stadtrat in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig.

Der Hintergrund: In den vergangenen Wochen hat die Stadt Eltern, die ihre Kinder eigentlich an der Albert-Schweitzer-Schule mit einem OGS-Platz anmelden wollten, darum gebeten, auf die Gottfried-Kricker-Schule auszuweichen. An der Albert-Schweitzer-Schule sind keine Plätze mehr frei, und es gibt keine Ausbaumöglichkeiten für die OGS.

Die Umorientierung der Eltern hat dazu geführt, dass an der Gottfried-Kricker-Schule jetzt aber nur noch ein freier OGS-Platz vorhanden ist. Die zusätzliche halbe Gruppe ist eine vorsorgliche Planung der Schulverwaltung, um keine zusätzliche Warteliste im Stadtteil Anrath entstehen zu lassen. Personell ist ein weiterer Dreiviertel-Arbeitsplatz einzurichten.

Ebenso hat der Rat zugestimmt, an der Hubertusschule in Schiefbahn zum neuen Schuljahr auf jeden Fall eine weitere halbe Gruppe mit einem Dreiviertel-Arbeitsplatz einzurichten. Damit kann gewährleistet werden, dass die Hubertusschule alle Anfragen positiv beantworten kann. Für die halbe Gruppe sind im Haushalt 40.000 Euro eingeplant. Die Raumkapazitäten schafft die Schule über ein neues Raumkonzept zur gemeinsamen Nutzung eines Raumes. Mit dieser Entscheidung zur OGS Hubertusschule hat sich die Zahl der OGS-Gruppen in ganz Willich auf 36 Gruppen erhöht.