1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Regiobahn S28: Städte und Kreis Viersen einigen sich auf Erklärung. Freude in Willich

Haltepunkte in Schiefbahn und Neersen : Städte und Kreis einigen sich auf Erklärung auch zur Regiobahn S28

Auch in Willich arbeitet man seit Langem auf eine Verlängerung der Regiobahn S28 von Kaarst bis Viersen hin. Denn es soll Haltepunkte in Schiefbahn und Neersen geben. Jetzt gab es eine Einigung.

Auf dem Weg hin zu einer Verlängerung der Regiobahn S28 von Kaarst bis Viersen wurde ein wichtiger Schritt getan: Die Verwaltungsspitzen der Städte Mönchengladbach, Viersen und Willich sowie des Kreises Viersen haben sich auf eine unterschriftsreife Erklärung zur gegenseitigen Unterstützung bei Projekten im Schienennahverkehr geeinigt.

Ein wesentlicher Bestandteil dieser Vereinbarung ist die Verlängerung der S28, auf die auch Politik und Verwaltung in Willich seit vielen Jahren hinarbeiten. Denn die S28 soll Haltepunkte in Schiefbahn und Neersen erhalten. Auch die Vereinbarkeit zwischen der S28 und dem Radschnellweg zwischen Krefeld, Willich und Mönchengladbach wird in der Vereinbarung festgeschrieben. Kostenpflichtiger Inhalt Darüber hatte es zuletzt Streit mit der Stadt Mönchengladbach gegeben.

Die Erklärung kann nun in den Gremien der Städte und des Kreises zur Beschlussfassung vorgelegt werden. Über die Verlängerung der S 28 hinaus umfasst die Vereinbarung eine Reihe weiterer Projekte: die Beibehaltung der Linie RE 13 (Venlo–Viersen–Mönchengladbach–Düsseldorf–Wuppertal–Hamm) und die Sicherung der Anbindung der heutigen Haltepunkte mit dem gewohnten Takt bei einer Realisierung einer schnellen Verbindung zwischen Eindhoven und Düsseldorf; die Beschleunigung des RE8 zwischen Köln und Mönchengladbach sowie die Einrichtung einer zweiten S6 auf der Strecke durch den Bau eines zweiten Gleises zwischen Rheydt und Odenkirchen; die Verlängerung der S8 über Mönchengladbach Hauptbahnhof bis Rheydt beziehungsweise optional bis nach Erkelenz/Hückelhoven, verbunden mit einem zusätzlichen Haltepunkt an der Hochschule.

  • Über eine Verlängerung der Regiobahn von
    Willich : Rückenwind für S28-Planung
  • Über eine Verlängerung der Regiobahn von
    ÖPNV im Kreis Viersen : Rückenwind vom Land für S28-Planung
  • Wo die Willicher Straße auf die
    Bürger sollen informiert werden : Kommt die Nordumgehung Schiefbahn jetzt doch?

Andreas Coenen, Landrat des Kreises Viersen, sagt: „Ich freue mich, dass wir mit dem regionalen Konsens nun endlich Einvernehmen über die Verlängerung der S28 bis nach Viersen erzielt haben. Das ist neben den weiteren enthaltenen Verbindungen ein ganz wichtiges Projekt für die Mobilitätswende.“

(msc)