Stadt Willich: Polizei kontrolliert für die Sicherheit der Radfahrer

Stadt Willich: Polizei kontrolliert für die Sicherheit der Radfahrer

Mit vielfältigen präventiven wie repressiven Aktionen will die Kreispolizeibehörde Viersen die Zahl der Unfälle mit Radfahrern, besonders die mit radfahrenden Kindern, verringern. Zu den Gefahrenquellen, die Unfälle begünstigen oder verursachen, gehören neben überhöhter Geschwindigkeit auch Ablenkungen, wie zum Beispiel die Benutzung von Handys sowohl am Steuer als auch auf dem Fahrrad. Mit Unterstützung von Kräften der Einsatzhundertschaft Mönchengladbach kontrollierten Einsatzkräfte des Verkehrsdienstes am Mittwoch die Verkehrsteilnehmer an verschiedenen Stellen im Kreis Viersen.

"In Willich auf der Bahn- und der Hochstraße sowie im Innenstadtbereich wurden sechs Verkehrsteilnehmer wegen Handynutzung am Steuer und einer am Fahrradlenker mit Anzeigen bedacht", teilte Antje Heymanns, Pressesprecherin der Kreispolizeibehörde Viersen mit.

(RP)