Willich: Nutzen für alle Nachbarn

Willich: Nutzen für alle Nachbarn

Die Idee eines gemeinsamen Gewerbegebiets ist verlockend. Ob ein Unternehmen nun nördlich oder südlich der A44 siedelt, ist den Firmen letztlich ziemlich egal. Ein Gewerbepark zwischen drei Städten dürfte zwar einen erheblichen Koordinierungsaufwand mit sich bringen – würde sich am Ende aber vermutlich für alle lohnen. Und er wäre ein Zeichen gegen das am Niederrhein weit verbreitete Kirchturmdenken.

Ob die Pläne für ein Riesen-Spaßbad realistisch sind, hängt allerdings von der Wirtschaftentwicklung der nächsten Jahre und der Bereitschaft der kreditgebenden Banken ab, Millionen-Bauten zu finanzieren. All zu sehr darauf bauen sollte man nicht. Auf absehbare Zeit hat der Investor ganz offensichtlich andere Prioritäten. Aber sollte eines von seinen Thermen-Projekten platzen: Meerbusch und seine potentiellen Partner könnten mit Mollsfeld-West einen hochattraktiven Ersatz-Standort anbieten. JAN POPP-SEWING

(RP)