Niederrheinischer Radwandertag ab „Kamps Pitter“ in Willich am 7. Juli

Sonntag, 7. Juli : Radwandertag ab „Kamps Pitter“

Der Niederrheinische Radwandertag findet am Sonntag, 7. Juli, statt. Auf die Parkmöglichkeiten am Heimatmuseum „Kamps Pitter“ (Start und Zielpunkt für Willich) wird von den Organisatoren hingewiesen.

Es ist nicht erlaubt, unmittelbar am Heimatmuseum zu parken. Autofahrer werden gebeten, das Auto auf dem Parkplatz am St.-Bernhard-Gymnasium, vor dem Verwaltungsgebäude St. Bernhard (beide Albert-Oetker-Straße/Höterkesweg) oder an der Leonardo-da-Vinci-Turnhalle am Klosterweg 40 zu parken. Bürgermeister Josef Heyes wird um 10 Uhr den Startschuss für die Willicher Radfahrer geben. Die Heimat- und Geschichtsfreunde Willich sorgen mit hausgemachten Leckereien und diversen Getränken für das leibliche Wohl der Besucher. Das Heimatmuseum kann kostenlos besichtigt werden. Für die musikalische Unterhaltung sorgen „Die Zottels“.

Ab dem Startpunkt „Kamps Pitter“ können die Radler aus sechs verschiedenen Routen zwischen 23 und 93 Kilometer Länge wählen. Das Historische Gefängnismuseum Niederrhein in Anrath und die Kapelle Klein Jerusalem in Neersen haben an diesem Tag geöffnet und gewähren freien Eintritt für Teilnehmer mit Startkarte des Niederrheinischen Radwandertags.

(RP)
Mehr von RP ONLINE