1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Neue Sportbegegnungsstätte: TV Anrath bekommt fast 400.000 Euro vom Land

Neue Sportbegegnungsstätte : TV Anrath bekommt fast 400.000 Euro vom Land

Mehr als 1,2 Millionen Euro will der Verein in eine neue Sportbegegnungsstätte investieren. Da kommt die Förderung vom Land sehr gelegen. Nun sollen die Pläne konkretisiert werden, so der Vereinsvorsitzende Freddy Krüger.

Beim Turnverein (TV) Anrath 1899 ist die Freude groß: Für den Ersatzneubau einer Sportbegegnungsstätte gibt es vom Land NRW eine Förderung von 396.246 Euro. Dies teilte die Staatskanzlei mit. Das Geld kommt aus dem Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“, von dem bereits mehr als 2000 Sportvereine aus ganz Nordrhein-Westfalen profitieren.

„Mit dem Förderbescheid können die Verantwortlichen nun mit den Arbeiten beginnen“, so die CDU-Landtagsabgeordneten Britta Oellers und Marcus Optendrenk. Freddy Krüger, Vorsitzender des TV Anrath, freut sich über den Geldsegen aus Düsseldorf. Man sei mit der Stadt Willich bereits in Gesprächen, wie die Sportbegegnungsstätte konkret ausgestaltet werden könne, und werde in den nächsten Wochen zu einem Ergebnis kommen. Die Kosten für die Sportbegegnungsstätte belaufen sich insgesamt auf 1.236.720 Euro. Die Räume an der Leineweberhalle wolle man aufgeben und an der Gottfried-Kricker-Schule neu bauen, so Krüger.

Mit dem Programm „Moderne Sportstätte 2022“ werden Investitionsmaßnahmen zur Modernisierung, Instandsetzung, Sanierung, Ausstattung, Entwicklung, zum Umbau und Ersatzneubau von Sportstätten gefördert. Insgesamt 300 Millionen Euro stehen zur Verfügung. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, einen spürbaren Beitrag zur Modernisierung unserer Sportstätten in Nordrhein-Westfalen zu leisten. Dies ist uns mit diesem Förderprogramm gelungen. Nun können wir den Sanierungsstau deutlich reduzieren“, sagt die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz.