1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Willich: Nestor heißt das Hengstfohlen

Willich : Nestor heißt das Hengstfohlen

Grefrath/kempen (RP) "Nestor – das passt gut zu Nathan." Der Kempener Uwe Helfenritter war sich mit seiner Frau Erika schnell einig, wie das Hengstfohlen im Niederrheinischen Freilichtmuseum in Grefrath heißen soll. Am 12. August hatte die Dorenburg-Stute Hella auf dem Hof Goetzens in St. Hubert ein Fohlen zur Welt gebracht. Die Museumsleitung lobte daraufhin einen Wettbewerb zur Namensfindung aus. Aus über hundert Einsendungen fischte Praktikantin Pia Terstappen die Nestor-Karte von Helfenritter heraus.

Der Name musste mit N anfangen, weil der Vater Nathan heißt. "Nepomuk, Napoleon, Nemo – es gab eine Menge guter Ideen", sagte stellvertretende Museumsleiterin Anke Wielebski. Am häufigsten sei Nestor genannt worden – ein Held aus der griechischen Mythologie, der Altersweisheit und heitere Lebenskunst vereint.

(RP)