Vogelschuss-Wochenende in Neersen Ralf Balve ist neuer Schützenkönig von Klein-Jerusalem

Neersen · Mit dem 203. Schuss konnte Ralf Balve am Samstag den Vogel herunterholen und wurde anschließend zum König gekrönt. Auch ein neuer Jungschützenkönig wurde ausgeschossen. Das Vogelschuss-Wochenende war begleitet von Messen, Paraden und anderen Feierlichkeiten.

Das neue Königshaus 2023 des Schützenvereins Klein-Jerusalem. In der Mitte das Königspaar Beate und Ralf Balve.

Das neue Königshaus 2023 des Schützenvereins Klein-Jerusalem. In der Mitte das Königspaar Beate und Ralf Balve.

Foto: Schützen Klein-Jerusalem

Das Schönste, was ein Vorsitzender beim Vogelschuss sagen kann, ist: „Wir haben einen neuen Schützenkönig.“ Das durfte Ralf Kivelip am Samstag und Sonntag für den Schützenverein Klein-Jerusalem gleich zwei Mal verkünden. Nachdem zwei Jahre kein neuer König ausgeschossen wurde, war der Jubel der Schützen groß.

Schützenkönig 2023 wurde mit dem 203. Schuss Ralf Balve. Er wird den Schützenverein mit seiner Gattin Beate als Königin im nächsten Jahr anführen und durch alle Schützenfeste als Königspaar begleiten. Zu seinen Ministerpaaren ernannte er Ralf Brähler mit Gattin Karin und Fritz Klein mit Partnerin Gertrud Willems. Königsoffizier wurde Hans-Willi Schmitz. Alle kommen aus dem Fahnenzug „Gut Schluck“. Unterstützung bekommen sie von den „Flotte Jonges“ und einigen Schiefbahnern, Wachzugführer ist Ludger Bettgen. Seit 2014 ist Ralf Balve Mitglied im Neersener Schützenverein. Als er bei seinem Freund Hans-Willich Schmitz, der damals König war, mitmachte, stand für ihn früh fest: Hier in Klein-Jerusalem will er einmal König werden.

Auch Bürgermeister Christian Pakusch, Mitglied des Fahnenzugs, war zur Krönung gekommen, In seiner Rede sprach er auch über die Heimat und wie wichtig diese im Leben der Vereine sei. Der Jubel bei der Krönung wollte nicht enden. Eine lange Nacht mit vielen glänzenden Augen hatte im Zelt begonnen.

Am Sonntag nach der Messe und der Abschlussparade an der Kapelle Klein-Jerusalem begann dann mit dem Frühschoppen auch der Vogelschuss der Jugend. Mit dem 265. Schuss wurde Tim Kivelip der neue Jungschützenkönig. Seine Minister sind Dominik Jahnen und Fabian Junkers. Den drei jungen Damen des scheidenden Königshauses wurde ein großer Dank ausgesprochen. Sie haben jedes Schützenfest besucht. Noch bis 17 Uhr wurde gefeiert, ehe alle mit freudigen Gesichtern den Heimweg antraten.  

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort