Neersen: Gräber auf dem Friedhof massiv beschädigt

Vandalismus : Gräber auf dem Neersener Friedhof massiv beschädigt

Bei etlichen Besuchern des Neersener Friedhofs herrscht Fassungslosigkeit.

(msc) In der Nacht zu Sonntag, vermutlich zwischen 3.30 und 4 Uhr, beschädigten Unbekannte etliche Gräber massiv. „Die Täter traten gegen Grableuchten, Statuen und Grabsteine. Noch lässt sich nicht sagen, wie hoch der Sachschaden ist“, berichtet die Polizei. Im Gespräch mit unserer Redaktion berichtet Heiner Kummer, dessen Eltern und Schwiegermutter auf dem Neersener Friedhof in Urnengräbern beigesetzt sind, über das Ausmaß des Schadens: „Viele Gräber sind verwüstet, teilweise wurden Dübel aus den Grabplatten gerissen. Haben die Leute gar keinen Respekt mehr?“ Am Samstag war er mit seiner Frau noch auf dem Friedhof, da sei noch alles in Ordnung gewesen, am Sonntag habe er dann die Nachricht über die Verwüstungen erhalten und sei fassungslos. Ein Anwohner, so die Polizei, habe zwei Verdächtige beobachtet, die gegen 4 Uhr den Friedhof verließen und auf ihren Fahrrädern in Richtung Hauptstraße fuhren. „Bei ihrer Flucht beschädigte einer der Flüchtenden ein geparktes  Autos auf der Kirchhofstraße“, so die Polizei. Beide sind nach Angabe des Zeugen männlich und trugen Kapuzenpullover. Einer der beiden hatte einen dunklen Rucksack mit einem weißen Aufdruck dabei. Der zweite Tatverdächtige trug eine Jacke mit einem Post-Emblem.

Hinweise zu den Tätern erbittet die Polizei unter der Rufnummer 02162 377-0.