Multifunktionshalle für den Pausenhof der Robert-Schuman-Europaschule in Willich wird diskutiert

Willich : Robert-Schuman-Schule: Halle für den Schulhof ist heute Thema

Die Willicher Schule wünscht sich eine Multifunktionsarena, die auch von Sportvereinen genutzt werden soll.

Darauf haben Schüler, Lehrer und Eltern sowie Ute Will-Nieding, Leiterin der Robert-Schuman-Europaschule, lange gewartet: In der heutigen Sitzung des Willicher Haupt- und Finanzausschusses steht das Thema Multifunktionshalle für den Pausenhof auf der Tagesordnung. Bereits Ende vergangenen Jahres hätte die Politik grünes Licht für das Vorhaben geben können, CDU und Grüne wollten dann aber doch lieber noch das neue Sportstättenentwicklungskonzept für ganz Willich abwarten und traten auf die Bremse. Nun liegt das Konzept vor und steht dem Wunsch der Schule, eine solche Halle zu errichten, nicht entgegen.

Die Schule wünscht sich dort, wo sich jetzt ein Rasen befindet, der bei Regen eine Matschfläche wird, eine überdachte Sportfläche, die bei jedem Wetter genutzt werden kann. Wobei die Überdachung nicht nur vor Regen schützt, sondern auch vor starker Sonneneinstrahlung. Eine überdachte Tartanbahn mit einer rund 1,20 Meter hohen Bande anstelle von geschlossenen Wänden liegt in der Wunschgröße kostenmäßig bei 350.000 Euro. Die Gesamtschule könnte sich eine finanzielle Beteiligung über einen zusätzlichen Sponsorenlauf vorstellen. „Wir würden mit einer solchen Freilufthalle eine zukunftsorientierte Bewegungsgelegenheit für unsere Schüler schaffen“, sagt Will-Nieding.

Die Willicher Stadtverwaltung sieht das auch so, aber bislang gab es noch keine politische Zustimmung, um die Maßnahmen anzugehen. „Die Politik hat die Stadt beauftragt, die planungstechnischen Möglichkeiten zu prüfen. Diese Überprüfung erfolgte. Das Thema Freilufthalle steht nun am 26. Juni auf der Tagesordnung des Haupt- und Finanzausschusses“, sagt Bernd Hitsch­ler, Leiter des städtischen Geschäftsbereichs Schule, Sport und Kultur. Genutzt werden soll die neue Arena allerdings nicht nur von den Schülern der RSE, sondern auch von Sportvereinen. Daher hat die Stadtverwaltung den Stadtsportverband gebeten, die ihm angeschlossenen Vereine zu fragen, ob sie eine solche Halle mitnutzen würden. Das Ergebnis dieser Befragung soll heute Abend in der Sitzung (18 Uhr im Ratssaal des Schlosses Neersen) bekannt gegeben werden.

Grünes Licht gab es hingegen bereits für das geplante Klettergerüst, das auf dem ehemaligen Beachvolleyballfeld der Robert-Schuman-Schule stehen soll, und die Outdoor-Fitnessgeräte. Zudem möchte man den Schulhof weiter begrünen, zusätzliche Sitzgelegenheiten schaffen und das Atrium vor der Mensa überdachen, um eine Art grünes Klassenzimmer zu schaffen. Dazu steht die Schule bereits in Gesprächen mit der Stadt Willich. „Eine Schule, in der sich die Schüler wohlfühlen, schafft Identifikation. Das ist eine Motivation fürs Lernen und damit für bessere Leistungen“, hebt der stellvertretende Schulleiter Christoph Schell hervor.

Mehr von RP ONLINE