1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Mitarbeiter der Stadtwerke Willich erfasst Zählerstände

Ablesungen in Willich : Mitarbeiter der Stadtwerke erfasst Zählerstände

Die Kunden der Stadtwerke Willich, die ihre Jahresabrechnung zum 31. März erhalten, bekommen in diesen Tagen Besuch: Servicemitarbeiter Tom Kuschke liest die rund 556 Gas-, Wasser- und Stromzähler ab.

Nicht betroffen sind Kunden, die ihre Abrechnung bereits im Oktober 2020 oder Januar 2021 erhalten haben, informieren die Stadtwerke.

Kuschke könne sich durch einen Ausweis als Stadtwerke-Beauftragter ausweisen. Mit einem Mobilgerät erfasse er wochentags von 9 bis 19 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr die Zählerstände. Es könne vorkommen, dass Kunden bei der Selbstablesung eine Ziffer vertauschen oder in der Zeile verrutschen, was Nachzahlungen zur Folge haben könne, sagt Katharina Vogt, Leiterin des Kundenservice: „Aus diesem Grund erfolgen zur Qualitätssicherung ausgewählte Zählerablesungen durch eine Fachkraft.“

Sollte der Ableser niemanden antreffen oder sollten Kunden eine persönliche Ablesung ablehnen, erhalten sie eine Anleitung zur Selbstablesung.

(emy)