1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Tönisvorst: Minister in der Pflicht

Tönisvorst : Minister in der Pflicht

Die Fluglärmkommission am Flughafen Düsseldorf (FLK) hat in ihrer jüngsten Sitzung mit großer Mehrheit festgestellt, dass das Verkehrsministerium die FLK bei der Genehmigung des Probebetriebs zur Erhöhung der so genannten „Stundeneckwerte“ nicht eingebunden hat.

Die Stundeneckwerte entscheiden über die Zahl die Flugbewegungen am Flughafen und damit auch über die Lärmbelastung. Die Kommission hat mit der Stimme der Stadt Tönisvorst festgestellt, dass sie sich daran gehindert sieht, voll und ganz ihre gesetzliche Aufgabe zu erfüllen. Das Verkehrsministerium soll zu diesen Vorwürfen Stellung zu nehmen. „Der Umgang des Ministeriums mit der Fluglärmkommission lässt darauf schließen, dass man offensichtlich an einem echten Dialog nicht interessiert ist. Der Verkehrsminister ist persönlich in der Pflicht, Klarheit zu schaffen,“ erklärte Fachbereichsleiter Thomas Goßen, der Tönisvorst in der Fluglärmkommission vertritt.

(RP)