1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Stadt Willich: Mehr Werbung für "De Bütt"

Stadt Willich : Mehr Werbung für "De Bütt"

Das Team um Badleiterin Simone Küppers ist zweifelsohne kreativ: Auch für 2011 gibt es wieder neue Ideen, um für das Willicher Sport- und Freizeitbad "De Bütt" noch mehr Besucher zu gewinnen.

Info-Flyer für Senioren und Familien, eine Überarbeitung des Sauna-Angebotes oder die Einrichtung eines "Energiespielparks" mit einer Photovoltaikanlage im Freibadbereich.

Simone Küppers, die Leiterin des Willicher Sport- und Freizeitbades "De Bütt" stellte im Ausschuss für Abgaben, Gebühren und Satzungen ihre Pläne für das Jahr 2011 vor. Mit einer Vielzahl aus bestehenden und noch zu produzierenden Flyern für unterschiedliche Zielgruppen möchte Küppers die Angebote strukturiert in der Region bekannt machen.

Etliche Veranstaltungen

Neben dem Ausblick schilderte Küppers den Politikern auch den Verlauf dieses Jahres. Das Team hat etliche Veranstaltungen organisiert: ein Barbietag mit der Firma Matell, eine Anlaufstation der "Wellentour" von Welle Niederrhein, die beliebten "Stunden der Entspannung" mit Unterwassermusik, Kerzenlicht und verschiedenen Wellness-Angeboten oder einen Aqua-Step-Kursus.

Außerdem wurden auf einer Plakatwand im Ortseingangsbereich von Viersen ein Großplakat angebracht, eine Kooperation mit einem Internet-Reiseanbieter und dem Krefelder Tryp-Hotel angestoßen und gezielt Behinderten- und Senioreneinrichtungen in der Region angeschrieben.

Neu montiert wurden in diesem Jahr im Freibadbereich die Strohschirme in der Strandbar, dazu gibt es eine neue Bestuhlung in der Sauna und eine behindertengerechte Umkleide für das Freibad. Mit letzterer habe man den Wünschen vieler behinderter Besucher entsprochen, die die bereits vorhandene Umkleide für den Innenbereich nutzen, aber im Sommer auch in den Freibadbereich möchten, so Küppers.

Wegen des Wetters ein Flop war das neue "Schüler-Sommerferienticket", das eigentlich den Besuch des Freibadbereichs verbilligen sollte. Es wurde nur zehn Mal verkauft. Und da das Wetter nicht mitspielte, hatten die Käufer real keine Vergünstigung. In diesem Jahr soll noch ein Flyer mit Informationen zu den nahegelegenen Parkmöglichkeiten erscheinen und die "Bütt" will betreute Kindergeburtstage anbieten. Am Samstag, 30. Oktober, sind wieder "Stunden der Entspannung", am 28. November ein Info-Tag unter dem Motto "de Bütt bewegt Dich" und am 5. Dezember gibt es ein Aqua-Movie. Außerdem soll im Freibadbereich ein eigener Wickel- und Sanitärbereich eingerichtet werden.

Die Politiker nahmen die Ideen positiv auf. Der Ausschuss-Vorsitzende Hans-Joachim Donath (FDP) sagte: "Ich wünsche mir, dass bei den Schlossfestspielen ähnliche Werbung betrieben wird." Christian Pakusch (CDU) regte an, einen Kontakt zum Werbering Willich zu suchen. Er habe am Rande des CityFestes mit dem Gastmoderator Jan-Christian Zeller über die Möglichkeit gesprochen, eine Party des Radiosenders "1Live" in die "Bütt" zu holen. Der habe geäußert, dass eine solche Aktion in das Konzept des Senders passen könnte.

(RP)