1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Stadt Willich: Matinee mit der Harfenistin Giedré Siaulyté

Stadt Willich : Matinee mit der Harfenistin Giedré Siaulyté

Zur diesjährigen "Musikalischen Matinee im Schloß" lädt der Förderverein Willicher MusikProjekt für Sonntag, 25. Oktober, um 11.30 Uhr in den Ratssaal des Neersener Schlosses ein. Die litauische Harfenistin Giedré Siaulyté wird das Publikum unter dem Motto "Harfenträume" mit den schönsten Stücken des Repertoires unterhalten. Die Harfe ist schon seit biblischen Zeiten bekannt, und ihr Klang verzaubert den Zuhörer auch heute noch und lässt den Alltag einmal ganz vergessen. Zu hören sind unter anderem Kompositionen von Pachelbel, Spohr, Mendelssohn, Fauré und Debussy.

Außerdem ist der Chor des Willicher Musik-Projektes unter der Leitung von Klaus-Peter Pfeifer mit einigen Kostproben aus dem "Elias" von Mendelssohn zu hören. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Giedré Siaulyté wurde in Maeikiai, Litauen, geboren und bekam mit sieben Jahren ihren ersten Klavier- und Kanklësunterricht (litauisches Zupfinstrument). 2002 begann sie Harfe zu spielen. 2008 absolvierte Giedrë das Bakkalaureatsstudium an der Kunstuniversität Graz, welches sie mit Auszeichnung abschloss.

Als Erasmusstudentin verbrachte die Harfenistin ein Semester am Nationalen Konservatorium (CNR) in Paris. 2011 schloss sie ihr Masterstudium im Konzertfach Harfe an der Universität Mozarteum in Salzburg ebenfalls mit Auszeichnung ab. Seit 2010 ist Giedrë Diaulytë Harfenistin im Nationalen Symphonieorchester des polnischen Rundfunks. In Konzerten tritt sie regelmäßig als Solistin sowie im "Duo Poétique" (Flöte/Harfe) in ganz Europa auf.

(RP)