1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Tönisvorst: Kultur im Wasserturm

Tönisvorst : Kultur im Wasserturm

Kindermalschule in St. Tönis steht vor der Eröffnung. Andrea Crusius verwirklicht sich damit einen Traum. Sie spricht über ihre Pläne und Ziele.

Vor zwei Jahren machte sich die Tönisvorsterin Andrea Crusius mit der Kindermalschule Pinselzauber selbstständig. Nun erfüllt sich die 39-Jährige einen Traum und zieht mit der Schule in die Räume des alten Wasserturms. Hier entsteht das „Cult“, Kunst und Kultur am Wasserturm. RP-Mitarbeiter Tobias Neumann sprach vorab mit ihr über das Angebot, ihre Ideen und Pläne.

Frau Crusius, warum ziehen Sie mit Ihrer Malschule in den Wasserturm?

Crusius Beim Anblick des Wasserturms habe ich mir schon oft gedacht, dass man daraus einen einzigartigen, kultigen Ort für Kunst und Kultur schaffen könnte. Diesen Gedanken habe in die Tat umgesetzt und vervielfache so meine Möglichkeiten...

Möglichkeiten, die sie vorher nicht hatten?

Crusius Genau. Bislang umfasste die Malschule Pinselzauber zwei Angebote in der Woche, in Zukunft werden es von Montag bis Freitag rund 30 Kurse sein. Das Angebot reicht von Malerei über Theater, Tanz und Literatur bis hin zu Musik.

Sie verzichten auf eine große Einweihungsfeier, wieso?

  • Völlig zerstört wurde das Auto, der
    Schwerer Unfall in Willich : Auto prallt auf Venloer Straße frontal auf Lkw
  • Für Kinder zwischen fünf und elf
    Jetzt Termine im Kreis Viersen buchen : Weitere Impftermine auch für Kinder freigeschaltet
  • Die Polizei fand in der Wohnung
    Mehr als 100 Pflanzen entdeckt : Mutter und Sohn legen Hanfplantage in Willich an

Crusius Alles soll sich langsam entwickeln. Ich denke, dass sich der Wasserturm als neuer kultureller Ort schnell rumsprechen wird. Für den Winter ist aber ein Turmfest geplant.

Mit welchen Erwartungen beginnen Sie am Montag Ihre Arbeit?

Crusius Mein Ziel ist es, den Menschen Kunst und Kultur einfacher zugänglich zu machen, und das sowohl preislich als auch inhaltlich. Ein unkompliziertes Miteinander, das wünsche ich mir.

Sie haben ein starkes Team um sich geschart. Es ist also für alles gesorgt?

Crusius Im Prinzip ja. Dennoch suche ich laufend Menschen mit Ideen, Leute, die das Unterrichtsangebot bereichern wollen. Auch in der Theaterwerkstatt sind noch Plätze frei. Der Turm mit seiner tollen Akustik bietet sich für Abendveranstaltungen aller Couleur an, was wir auch nutzen wollen.

(RP)