1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Kommentar zum geplanten Konjunkturprogramm in Willich

Kommentar : Beharrlichkeit trägt Früchte

Dass Willy Kerbusch ein Kämmerer und Erster Beigeordneter ist, der nicht lange fackelt, anpackt und ungewöhnliche Wege geht, hat er schon oft bewiesen. Auch als Geschäftsführer der städtischen Grundstückgesellschaft hat er Willich mit geprägt.

Glück im Unglück, dass er nun, in einer so schweren Zeit, noch nicht im Ruhestand ist, sondern im Schulterschluss mit Bürgermeister Josef Heyes mit Kreativität und Mut ein beispielloses Konjunkturprogramm ersinnt – und das, da andere Kommunen noch gar nicht in der Lage sind, an die finanziellen Auswirkungen der Pandemie und mögliche Lösungsansätze zu denken. Kerbuschs unermüdliches Beharren darauf, in guten Zeiten Geld zurückzulegen, trägt nun Früchte. Und es würde noch größere Früchte tragen, wenn Teile der Politik bei der Aufstellung des Haushalts 2020 nicht so übermütig gewesen wären.

Bericht: Konjunkturprogramm für Willich