1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Stadt Willich: Kinderglück im Doppelpack

Stadt Willich : Kinderglück im Doppelpack

Rund 20 Eltern folgten der Einladung des Zwillingsstammtisches und besuchten den Ostertreff im Begegnungszentrum "Krumm". Die Zwillingsaltersspanne war groß – von 23. Schwangerschaftswoche bis 25 Jahren.

"Wir haben mit einem guten Besuch gerechnet, aber dass so viele kommen und das weit über den Einzugsbereich von Willich hinaus, haben wir nicht erwartet." Kathleen Böhme lässt ihren Blick über die vielen Zwillingsfamilien wandern, die sich im Begegnungszentrum "Krumm" in Wekeln eingefunden haben. Nachdem sie im vergangenen Jahr den Zwillingsstammtisch ins Leben gerufen hat und es ein gut besuchtes Weihnachtstreffen gab, steht jetzt der Ostertreff für Zwillingsfamilien an.

"Zwillinge zu haben, ist wirklich etwas anders als nur ein Kind. Der Austausch untereinander wird von den Eltern gerne genutzt. Wobei ein solches Treffen mit Kindern noch besser angenommen wird, als der monatliche Stammtisch ohne Kinder", sagt Böhme.

Was sie in Zukunft erwartet, darüber wollen sich Meike und Abilio Duarte informieren. "Ich bin in der 23. Woche mit zwei Jungen schwanger. Unsere Zwillinge werden Anfang August kommen. Wir möchten einfach mal hören, was die anderen Eltern so erzählen", sagt Meike Duarte. Wie es mit einem Kind ist, wissen die beiden schon: Tochter Selma ist ein Jahr alt. "Zwillinge halten einen schon mehr auf Trab als ein Kind", weiß Sandra Schmitt aus Erfahrung. Nach der dreijährigen Mia kam bei den Schmitts der zweite Nachwuchs vor knapp einem Jahr im Doppelpack. Da gehe es doch etwas anders zu, erzählt die dreifache Mutter.

  • Stadt Willich : Begegnungszentrum Krumm sucht wieder Familienpaten
  • Mönchengladbach : Zwillings-Rekord im "Eli"
  • Überraschung in Neersen : Martin Ulrich ist der 10.000. Besucher der Schlossfestspiele

Vergleiche kann Maria Reil nicht ziehen. Die zehn Wochen alten Zwillinge Elia und Matteo sind ihr erster Nachwuchs. "Von der Seite meines Mannes gab es Zwillinge und Drillinge in der Familie. Trotzdem war es eine Überraschung, als ich erfuhr, es werden zwei", erzählt sie. Es sei wunderschön, aber auch anstrengend. Und wenig Schlaf sei an der Tagesordnung. Den Schlafmangel kann Daniela Niemietz gut nachempfinden. "Einer macht immer Aktion. Aber man wächst mit den Aufgaben", sagt die Mutter von Sarah und Lars, die beide elf Monate alt sind.

Es gibt aber nicht nur kleine Zwillinge. Mit ihren 25 Jahren hebt Janina Schulte das durchschnittliche Zwillingsalter beim Ostertreff deutlich an. Die junge Frau studiert Kommunikationsdesign und schreibt ihre Diplomarbeit über Zwillinge. "Wir sind eineiige Zwillinge und uns sehr ähnlich. Nicht nur in Äußerlichkeiten, sondern auch in der Gestik", erzählt Janina Schulte. Ihre Zwillingsschwester wäre auch gerne mitgekommen, sei aber erkrankt, fügt sie an. Für viele der jungen Eltern ist es mehr als interessant von der jungen Frau zu erfahren, wie das Leben aus der Sicht eines Zwillings ist. Gleich anziehen oder nicht, auf verschiedene Schulen schicken – Fragen gibt es reichlich.

(RP)