Willich: Kinder finden toten Säugling an Bach

Willich : Kinder finden toten Säugling an Bach

Grausiger Fund: Kinder haben in Willich im Kreis Viersen einen toten Säugling gefunden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilten, war den Kindern beim Spielen an einem Bach ein Stoffbeutel aufgefallen, von dem ein starker Geruch ausging.

Sie riefen ihren Vater hinzu, der nachschaute und in dem Beutel eine Plastiktüte mit dem bereits stark verwesten Säugling fand. Die Obduktion ergab, dass der kleine Junge nach der Geburt lebensfähig war. Die Todesursache ließ sich nicht mehr feststellen.

Der Fundort der Leiche befindet sich am Flöthbach, zu erreichen über einen Fußweg im Bereich der Süchtelner Straße Ecke Klörather Steg. Im Bereich des Fundortes befindet sich eine kleine Brücke, über die der Bach auf dem durch Fußgänger stark frequentierten Fußweg überquert werden kann.

Wer kann Hinweise zu der Tat geben? Foto: Polizei

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte eine Anwohnerin den Beutel vor etwa zwei Wochen nichtsahnend aus dem Wasser gezogen und an der Böschung abgelegt, um den Bach von Müll zu reinigen. Eine Spur in dem Fall könnte der Stoffbeutel sein, indem der Säugling abgelegt wurde. Ein Foto des Beutels, der die Aufschrift einer Mönchengladbacher Firma trägt, hat die Polizei jetzt veröffentlicht.

Sachdienliche Hinweise, die auch nur entfernt mit dem toten Säugling in Verbindung gebracht werden können, bitte an die Mordkommission der Polizei Mönchengladbach unter Telefon 02161-290.

(lnw)
Mehr von RP ONLINE