Stadt Willich: Käthe Franke: CDU will Würdigung der Bürgermeisterin

Stadt Willich: Käthe Franke: CDU will Würdigung der Bürgermeisterin

Im Haushalt 2018 sind 60.000 Euro vorgesehen, um die Willicher Ehrenbürgermeisterin Käthe Franke zu würdigen. Das hat die CDU beantragt. Gegen die Stimmen der FDP wurde der Antrag vom Rat beschlossen. Hans-Joachim Donath (FDP) betonte, dass auch seine Fraktion das Lebenswerk von Franke würdigen möchte, allerdings sollten die Mittel erst bereitgestellt werden, wenn ausdiskutiert sei, wie sie konkret verwendet werden sollen.

Die 2012 verstorbene Käthe Franke war von 1979 bis 1994 Bürgermeisterin und ist vielen Willichern in überaus positiver Erinnerung. Die CDU macht den Vorschlag, Tafeln an den Orten des Wirkens von Franke aufzustellen, eine Straße in Alt-Willich nach ihr zu benennen, einen japanischen Rosengarten zu schaffen und eine Käthe-Franke-Bürgerstiftung zur Ausbildung von jungen Menschen zu gründen. Dies solle nun in den Fachausschüssen beraten werden, so Christian Pakusch (CDU).

(msc)