1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Immer mehr Nutzer kommen in die Willicher Stadtbibliothek

Kooperation mit Bücherei der evangelischen Emmaus-Gemeinde Schiefbahn : Immer mehr Nutzer kommen in die Willicher Stadtbibliothek

Der Umzug der Willicher Stadtbibliothek vom St.-Bernhard-Gymnasium in die neuen Räume an der Hochstraße im Schiefbahner Ortszentrum hat sich gelohnt. Das wurde jetzt im Kulturausschuss und im Stadtrat deutlich, wo die aktuellen Besucher- und Ausleihzahlen präsentiert wurden und eine Kooperation mit der kirchlichen Bücherei der evangelischen Emmaus-Gemeinde Schiefbahn beschlossen wurde.

Denn das Angebot und die Nutzungszeiten sollen sich noch weiter verbessern.

Anfang September zog die Stadtbibliothek in die von der städtischen Grundstücksgesellschaft hergerichteten Räume im ehemaligen Brauhaus an der Hochstraße 30. Zudem wurden neue Veranstaltungsangebote eingeführt, die Bibliothek fungiert außerdem als „Dritter Ort“ in einer Kooperation mit dem Quartiersmanagement. „Gegenüber den Vergleichsmonaten des Jahres 2018 konnte die Zahl der Besucher/Entleihenden um bis zu 50 Prozent im Monat Dezember 2019 gesteigert werden. Zudem kann die Einführung der Samstagsöffnungszeit als voller Erfolg angesehen werden. An diesem Tag sind proportional zu den Öffnungsstunden die meisten Besucher zu verzeichnen“, teilte die Stadtverwaltung mit.

  • Die neue Willicher Stadtbücherei an der
    Beschluss der Landesregierung : Sonntags in die Bücherei: Noch ist nichts entschieden
  • Eröffnung der ersten Bibliothek für Schwule
    Literatur zur Homosexualität : Räume für schwul-lesbische Bücherei 
  • Vertreter von Stadt, Architekten und das
    Am neuen Standort : Neue Willicher Stadtbibliothek im ehemaligen Brauhaus eröffnet

Die nun von der Politik einstimmig beschlossene Kooperation mit der kirchlichen Bücherei am Wallgraben 29 hat zur Folge, dass nun an sieben Tagen in der Woche in Schiefbahn Bücher oder vielfältige andere Medien ausgeliehen werden können. Zudem soll der Medienbestand beider Häuser aufeinander abgestimmt werden, um das Angebot noch vielfältiger gestalten zu können. Außerdem sollen aufeinander abgestimmte Veranstaltungen geplant werden.

Den Erfolg der neuen Stadtbibliothek belegt auch die Resonanz auf den neuen Buchclub: 41 Leserinnen und zwei Leser kamen zur Auftaktveranstaltung in die neuen Räume. Da dies mehr waren als angenommen, wurden kurzerhand gleich drei Gruppen gebildet. Gelesen werden Bücher aus allen Interessengebieten, die die Teilnehmer der Gruppe vorschlagen. Jeweils zum nächsten Treffen wählt jede Gruppe ein Buch aus, das dann beim folgenden Treffen Thema sein wird. Weitere Informationen gibt es bei der Leiterin der Bibliothek, Katrin Hufschmidt, Telefon 02154 949600, E-Mail buecherei@stadt-willich.de.

(msc)