1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Willich: Idee: Pendler-Parkplatz an A 44

Willich : Idee: Pendler-Parkplatz an A 44

Die Krefelder FDP schlägt vor, an der Auffahrt der Autobahn 44 in Fischeln einen Parkplatz für Pendler zu bauen. So könnten sich Berufstätige morgens treffen, ihr Auto dort stehen lassen und gemeinsam weiter zur Arbeit fahren. Auch Willicher könnten davon profitieren.

willich/Fischeln Morgens im Berufsverkehr, täglich das gleiche Bild. Die Fischelner Straßen in Krefeld sind voll, tausende Pendler machen sich auf den Weg zu ihrem Arbeitsplatz – viele von ihnen fahren in Richtung Düsseldorf. Über die Kölner Straße zur Auffahrt Osterath, dort auf die Autobahn 44 in Richtung Landeshauptstadt.

Stressfreier und kostengünstiger

Geht es nach Helmut Höffken (FDP), könnten viele Krefelder morgens stressfreier und vor allem auch kostengünstiger zur Arbeit gelangen. Der FDP-Politiker wünscht sich einen Parkplatz für Pendler, direkt an der Autobahn 44. In einem Schreiben an die Bezirksvorsteherin Doris Nottebohm (SPD) bittet Höffken für die FDP, den Bau eines solchen Parkplatzes an der A 44-Auffahrt Osterath zu prüfen. "Ich habe von vielen Bürgern aus Fischeln gehört, dass der Bedarf eines Treffpunktes für Pendler vorhanden ist", berichtet Höffken. "Dort können sie sich zusammentun, ihre eigenen Autos am Parkplatz stehen lassen und dann mit einem Auto gemeinsam zur Arbeit weiterfahren".

  • Der Marienplatz in Fischeln ist nicht
    Antrag in Krefelder Bezirksvertretung : Marienplatz in Fischeln soll Pflanzkübel erhalten
  • Die Gocher FDP hätte an der
    Gocher Verkehrsführung : FDP möchte Kreisverkehr oder Ampel am Ostring
  • Die Polizei bittet Unfallzeugen, sich zu
    In Viersen : Autofahrer bei Abbiegeunfall schwer verletzt

Eine Idee, von der auch Willicher, die in der Nähe von Fischeln wohnen und die A 44 auf ihrem Weg zur Arbeit nutzen, profitieren würden. Ein Pendler-Parkplatz würde laut des Krefelder Liberalen viele Vorteile bringen. Zum einen würde der Verkehr auf der Autobahn entlastet. Und auch im Innenstadtbereich von Fischeln würde das Verkehrsaufkommen nachlassen. Denn: "Dieser Parkplatz könnte auch von Pendlern genutzt werden, die aus dem Umland täglich über die Kölner Straße in die Krefelder City wollen. Auch die könnten sich treffen und zusammen fahren", sagt der FDP-Politiker. Zudem würde durch die Fahrgemeinschaften die Feinstaubbelastung verringert. Höffken könnte sich vorstellen, einen Parkplatz für rund 50 Autos zu bauen. "Fischeln wächst immer weiter, auch in Richtung Autobahn, ein Pendler-Parkplatz wird mit Sicherheit gut genutzt werden", sagt er.

Viele freie Flächen

An der Autobahnauffahrt Osterath gibt es viele freie Flächen. Höffken wünscht sich, zu prüfen, welche Grundstücke für einen Pendler-Parkplatz in Frage kämen und ob sich ein Parkplatz vom Verkehrsaufkommen auch wirklich lohnen würde.

Die Bezirksvertretung Fischeln hat dazu am Dienstagabend einstimmig beschlossen, dass die Krefelder Stadtverwaltung nun zunächst den Bedarf für einen Pendlerparkplatz prüfen soll.

(RP)