1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Grüne wollen Patenschaften für neugepflanzte Bäume in Willich​

Antrag für mehr Baumpflanzungen in Willich : Grüne wollen Patenschaften für neugepflanzte Bäume in Willich

Für jeden in Willich gefällten Baum sollen künftig verpflichtend zwei neue gepflanzt werden, so die Vorstellung der Grünen. Indem Bürger, Unternehmen oder Vereine Baumpatenschaften übernehmen, könnten sie sich um das Gießen kümmern und so der Stadt unter die Arme greifen.

(jbu) Viele städtische Bäume seien in den vergangenen Jahren wegen der anhaltenden Trockenheit, Befall von Borkenkäfern, Sturmschäden oder aus anderen Gründen gefällt worden. Dadurch wirke das Stadtbild kahler, finden die Willicher Grünen. Schwerwiegender sei es, dass mit den Fällungen wichtiger Lebensraum für Vögel, Insekten und Menschen fehle. Gerade im innerstädtischen Bereich seien Bäume auch Schattenspender.

Die Grünen-Fraktion hat daher einen Antrag gestellt, der zum Ziel hat, dass regelmäßig Bäume nach- und neu gepflanzt werden. Die Grünen möchten, dass für jede zukünftige Baumfällung eines städtischen Baumes zwei nachgepflanzt werden, bevorzugt im innerstädtischen Bereich. In den zurückliegenden Jahren seien einige Neupflanzungen nicht erfolgreich gewesen, da keine ausreichende Bewässerung sichergestellt werden konnte. Daher wünscht die Fraktion, für jede Neu- und Nachpflanzung grundsätzlich eine Patenschaft von Privatpersonen, Unternehmen, Gewerbetreibenden oder Organisationen.

  • Der Ausbau der digitalen Infrastruktur ist
    FDP Willich im Sommergespräch : „Auch der Bauer kann mit seiner Scheune zur Klimawende beitragen“
  • Tatort Glockenspitz: Unterm Strich werden laut
    Klimawandel und Abholzung in Krefeld : BUND will eine Million Euro für neue Bäume
  • Wo soll das Wasser herkommen, wenn
    Wasserversorgung in Willich : FDP fordert den Bau neuer Regenwasser-Zisternen

Dazu Manuel Zach, Ratsherr und Obmann im Ausschuss für Umwelt und Nachhaltigkeit für die Grünen: „Um die Lebensqualität für uns Menschen aufrecht zu erhalten, müssen Aufforstungsmaßnahem betrieben werden. Darüber hinaus werden durch Baumpflanzungen

wichtige CO2-Speicher geschaffen, die auf unsere Ziele der klimaneutralen Kommune einzahlen.“ Paul Muschiol, Ratsherr, sagt: „Die Wahrscheinlichkeit, dass die Neuanpflanzung erfolgreich ist, wird durch Baumpatenschaften gesteigert. Es ist wichtig, dass die Bewässerung eines jeden Baumes gesichert werden kann. Durch diese Patenschaften wird auch der Haushalt der Stadt entlastet. Angestellte der Stadt müssten so nicht mit der Bewässerung der Bäume beschäftigt werden.“