Feierabendmarkt und Pop-up-Biergarten Stadt Willich gibt mehr Geld für Events

Willich · Die CDU hatte einen Notfonds in Höhe von 250.000 Euro beantragt, um Unternehmen zu helfen, die durch die Pandemie in Schwierigkeiten geraten sind. Die Idee lässt sich aber nicht umsetzen. Dafür soll es mehr Veranstaltungen geben.

 Am vergangenen Freitag fand auf dem Willicher Marktplatz wieder ein Feierabendmarkt statt. Mit Veranstaltungen wie diesen möchte die Stadt die Händler unterstützen.

Am vergangenen Freitag fand auf dem Willicher Marktplatz wieder ein Feierabendmarkt statt. Mit Veranstaltungen wie diesen möchte die Stadt die Händler unterstützen.

Foto: Norbert Prümen

Die Stadt Willich wird keinen eigenen Notfonds für Unternehmen einrichten, die durch die Corona-Pandemie in Schwierigkeiten geraten sind. Stattdessen werden die dafür eingeplanten Mittel in das Veranstaltungsmanagement überführt, um weitere Veranstaltungen in den Zentren durchzuführen.