1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Stadt Willich: Die neue SPD-Spitze

Stadt Willich : Die neue SPD-Spitze

Morgen Abend treffen sich die Willicher Sozialdemokraten zur Mitgliederversammlung. Ein neuer Vorstand wird dann gewählt. Erster Vorsitzender soll Jürgen Hansen, sein Stellvertreter Marcus Mülders werden.

Als Jürgen Hansen vor wenigen Wochen die Rheinische Post las, war er vollends überzeugt, die Willicher SPD künftig anführen zu wollen. In einem RP-Interview erklärten der Fraktionsvorsitzende Bernd-Dieter Röhrscheid und der kommissarische Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Willich, Detlef Nicola, wie sie die angeschlagenen Sozialdemokraten wieder nach oben führen möchten.

"Wir verfolgen die gleichen Gedanken", stellte Jürgen Hansen bei der Lektüre fest. Das sei ein entscheidender Faktor für seine Kandidatur für den Vorsitz der SPD in Willich gewesen.

Seit 2004 im Rat

Morgen Abend, 20 Uhr in der Brauerei Schmitz-Mönk in Anrath, stellt sich der 55-Jährige aus Schiefbahn dem Votum der Mitglieder. Hansen wurde schon als Jugendlicher SPD-Mitglied, geprägt durch die Ära Willy Brandt. Mitte der 90er Jahre begann der gebürtige Schiefbahner sein politisches Engagement.

Inzwischen führt er seit mehr als zehn Jahren den Stadtbezirksverband Schiefbahn. Seit 2004 ist er Ratsmitglied. Bei der Kommunalwahl zog er über die Liste erneut in den Rat ein. In dieser Ratsperiode ist der designierte SPD-Chef stellvertretender Vorsitzender des Betriebsausschusses und Sprecher der Sozialdemokraten im Planungsausschuss.

Als "intensiver Nutzer "des Öffentlichen Personennahverkehrs" liegt Hansen dieser Bereich seit jeher am Herzen. Von ihm stammt ein Antrag zur besseren Anbindung des Anruf-Sammeltaxis. Eine verbesserte Buslinienführung in der Stadt Willich will er bei Zeiten auch noch anregen.

Seine Kandidatur sieht er auch als Verpflichtung gegenüber den rund 20 Prozent der Willicher Wähler, die der SPD Ende August ihre Stimme gegeben haben. "Irgendjemand musste sich ein Herz fassen", sagt er. "Und ich möchte versuchen, die SPD in Willich wieder dahin zu bringen, wo sie meiner Ansicht nach hin gehört."

Zur Seite steht ihm dabei voraussichtlich ein beinahe komplett neuer Vorstand (siehe Infokasten). Vor allem der designierte zweite Vorsitzende, Marcus G. Mülders aus Alt-Willich, soll mit seinen 35 Jahren für den angekündigten Neuaufbau innerhalb des Ortsvereins stehen. Als Beisitzer kandidiert zudem mit Marc Preuhs ein 28-Jähriger für den Vorstand.

"Ich setze darauf, dass gerade die jungen Leute in der SPD in den kommenden Jahren das Heft in die Hand nehmen", sagt Hansen. Er wolle mit seiner Erfahrung helfen und Orientierung geben. "Ich habe aber auch eigene Vorstellungen, die ich durchsetzen möchte."

(RP)