1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Diamanthochzeit in Schiefbahn: Emmi und Heinz Reimer sind seit 60 Jahren verheiratet

Diamanthochzeit in Schiefbahn : Emmi und Heinz Reimer sind seit 60 Jahren verheiratet

Der Jubilar arbeitete bei der Hannen-Brauerei, seine Frau hatte eine kleine Parfümerie an der Kreuzstraße in Alt- Willich. Eine große Feier muss das Ehepaar wegen der Corona-Pandemie verschieben.

Emmi und Heinz Reimer feierten am Montag ihre Diamanthochzeit. Sie ist 82 Jahre alt, er wird in dieser Woche 91. Auf die Frage, wie es den Jubilaren gehe, antwortet Emmi Reimer: „Wir machen noch alles selbst, haben keinen Gärtner, keine Putzfrau und auch keinen Fensterputzer.“

Heinz Reimer ist Düsseldorfer. Seine Frau stammt aus dem hessischen Alsfeld. „Ich wollte in die große, weite Welt“, sagt die Jubilarin. Deshalb suchte sie sich einen Ausbildungsplatz zur Industriekauffrau in Düsseldorf bei einer Seifenfabrik – in diesem Unternehmen arbeitete auch ihr künftiger Ehemann, er hatte Großhandelskaufmann gelernt. Das war 1956. Mit der Hochzeit vier Jahre später begann „eine überwiegend schöne Zeit“, so die Jubilarin.

Dass das Paar nach Schiefbahn zog, lag auch daran, dass Heinz Reimer mittlerweile Seife gegen Bier getauscht hatte und bei der Hannen-Brauerei in Willich beschäftigt war. Seine Frau eröffnete 1961 eine kleine Parfümerie in Alt-Willich, später stieg ihre Tochter als Kosmetikerin mit ins Geschäft ein, das irgendwann von der Bahnstraße an die Kreuzstraße verlagert wurde.

Apropos „Tochter“: Die Jubilare haben auch noch einen Sohn und vier Enkelsöhne. Die Kinder leben in Wekeln und Alt-Willich und sind immer für ihre Eltern da. So hat die Tochter in Corona-Zeiten die Einkäufe übernommen. Wenn Emmi und Heinz Reimer die letzten sechs Jahrzehnte Revue passieren lassen, denken sie unter anderem an die vielen tollen Urlaube. USA, Afrika, China, Indien, Thailand, Russland, aber auch Spanien gehörten zu ihren Zielen, viele Momente hat der Jubilar mit seiner Super-8-Kamera festgehalten.

Jetzt machen sie es sich in ihrem Garten an der Händelstraße gemütlich, nutzen regelmäßig ihren Swimmingpool, pflegen Freundschaften, wenn auch in Corona-Zeiten nur eingeschränkt.

(barni)