Der närrische Terminkalender 2020 in den Willicher Stadtteilen

Karneval 2020 : Der närrische Terminkalender

In Willich wird in diesem Jahr nach einer Pause wieder mit einem Stadtprinzenpaar gefeiert. Die Vorbereitungen auf den Saalkarneval sind fast abgeschlossen.

Die Narren in der Stadt Willich sind froh: Ihnen mangelt es in dieser Session an nichts. Es gibt mit Andreas I. und Cornelia II. endlich wieder ein Stadtprinzenpaar und mit Maria I. eine Jugendprinzessin – an ihrer Seite Minister Marvin Stumpen. So gerüstet, kann es wohlgelaunt in die Session gehen. Der Saalkarneval beginnt wie immer schon lange vor Altweiber (28. Februar), und am Aschermittwoch (6. März) ist alles vorbei. Wir haben die wichtigsten karnevalistischen Termine in den vier Willicher Stadtteilen zusammengestellt.

Los ging es am vergangenen Samstag mit der Willicher Prinzengarde, die zum Großen Prinzenbiwak im Wahlefeldsaal in Neersen eingeladen hatte. Viele Prinzenpaare aus der Umgebung mit den jeweiligen Prinzengarden und Tanzgarden waren gekommen. Und wie geht es nun weiter?

Zunächst zu Willich: Einen karnevalistischen Frühschoppen veranstaltet die Prinzengarde am Sonntag, 19. Januar, ab 11.11 Uhr im Gründerzentrum an der Gießerallee 19 im Stahlwerk Becker.

Die Karnevalssitzung der KG Edelweiss 1914 Willich findet am Samstag, 8. Februar, im Saal Krücken statt. Einlass ist um 19.11 Uhr, Beginn um 20.11 Uhr. Der Eintritt kostet 22 Euro. Karten können bestellt werden beim Vorsitzenden Wolfgang Pape unter Telefon 02154 893, E-Mail: pape.wolfgang@arcor.de. Sitzungspäsident Erik Ammerahl kündigt an, dass die Sitzung mit der Band „De Stroßenräuber“ beginnt. Weitere Künstler sind „Ewald, Der Aalhornmann“, Timo Selbach, der „Kölsche Tenor“, Bauchredner Jens Meyer, und zum musikalischen Abschluss heißt es „Der Müller kommt“. Mit dabei sind auch das Edelweiss-Duo „Das Pflegepersonal vom Krückensaal“ und die Tanzgarde der KG Edelweiss.

In Anrath präsentiert der Kulturverein Anrath in der Josefshalle am Josefsplatz 15 wieder die „Lady-Time“ mit dem Männerchor Orpheus 1863 Anrath. Die Termine sind Dienstag, 11. Februar, Mittwoch, 12. Februar, und Donnerstag, 13. Februar. Programmbeginn ist jeweils um 17.11 Uhr; vor den ersten beiden Sitzungen gibt es ab 16.11 Uhr Kaffee und Kuchen. Nach der Donnerstagssitzung ist die After-Show-Party in der Gaststätte der Josefshalle. Kartenbestellungen sind möglich unter: kartenverkauf@maennerchor-orpheus.de, orpheus.marx@t-online.de oder bei Stephan Marx unter Telefon 0162 6440351. Die bestellten Eintrittskarten können am Montag und Dienstag, 27. und 28. Januar, jeweils von 18 bis 19.30 Uhr im Vereinsheim Orpheum an der Fadheider Straße 3 abgeholt werden.

Der Karnevalszugverein „Aach Blenge“ lädt zur Kostümsitzung am Karnevalssamstag, 22. Februar, in der Josefshalle. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20.11 Uhr. Der Kartenverkauf startet im Januar bei Zweirad Wingerath. Am Sonntag zieht dann der Tulpensonntagszug durch Anrath. Beginn ist um 13.11 Uhr.

In Schiefbahn lädt die Katholische Frauengemeinschaft (KFG) St. Hubertus zu ihren Karnevalssitzungen am Sonntag, 2. Februar, Beginn 17.11 Uhr, Einlass ab 16 Uhr, und Montag, 3. Februar, Beginn 18.11 Uhr, Einlass ab 17 Uhr, in der Kulturhalle an der Schulstraße 1 in Schiefbahn. Der Kartenvorverkauf für diese Sitzungen ist am Mittwoch, 15. Januar, ab 15 Uhr im Pfarrjugendheim Leuchtturm an der Königsheide 8.

Unter dem Motto „Wenn Schibbahn singt und lacht, ist die KjG erwacht!“ finden die Karnevalssitzungen der KjG Schiefbahn am Freitag, 7., und Samstag, 8. Februar, in der Kulturhalle statt. Einlass ist ab 18 Uhr. Beginn der Sitzungen ist um 19.11 Uhr. Für die Kleinen findet Samstag, 8. Februar, ab 14 Uhr die Kindersitzung unter dem Motto „Affe, Schlange oder Tiger: Alle sind im Dschungelfieber“ statt. Einlass ist um 13.30 Uhr. Der Vorverkauf findet am Freitag, 10. Januar, ab 20 Uhr im Fischernetzkeller des Leuchtturms, Königsheide 2–6, statt. Restkarten gibt es ab dem 11. Januar im Reisebüro Krüger, Hochstraße 105 in Schiefbahn.

Auch Neersen, Willichs kleinster Stadtteil, hat für die Karnevalisten wieder viel zu bieten: Am Montag und Dienstag, 17. und 18. Februar, findet wieder die Frauensitzung der KG Niersbienen unter dem Motto „Lotusblüte, Ninjakrieger, Niersbienen in Asien – da sehen wir uns wieder“ im Wahlefeldsaal statt. Informationen zum Kartenverkauf gibt es im Internet unter www.niersbienen.de oder Telefon 01575 0987881.

Die traditionelle „Gala-Narrensitzug“ der KG Schloßgeister wurde vorverlegt auf Samstag, 1. Februar. Der Grund: Bisher fanden rund um den bisherigen Veranstaltungstag, den Karnevalssamstag, innerhalb von acht Tagen sieben Veranstaltungen im Neersener Wahlefeldsaal statt. Das hatte für eine rückläufige Besucherzahl geführt. Zudem ziehen die Schloßgeister den Beginn der Sitzung auf 16.11 Uhr vor, da es keine Genehmigung für eine Abendveranstaltung gab. Präsident Detlef Nicola hat wieder eine abwechslungsreiche Sitzung mit vielen interessanten Künstlern zusammengestellt. Karten gibt es bei Lotto Fischer an der Hauptstraße in Neersen und erstmals auch online unter www.kgschlossgeister.de.

Nicht verändert wurde der Termin für die Kinder-Karnevalsparty. Sie findet traditionell am Samstag vor Karnevalssamstag, also am 15. Februar, ebenfalls im Wahlefeldsaal statt. Den Abschluss der Session bildet wie jedes Jahr der Kinder-Rosenmontagszug am 24. Februar in Neersen. Die Neersener Karnevalisten freuen sich besonders darauf, für ihre Stadt-Jugendprinzessin Maria I. und ihren Minister Marvin einen großartigen närrischen Zug auf die Beine zu stellen und den beiden ein unvergessliches Erlebnis zu bieten. Die Schloßgeister rufen dazu alle Närrinnen und Narren auf, mit ihren tollen Kostümen und närrisch gestalteten Wagen am Umzug teilzunehmen. Der närrische Lindwurm startet um 14.11 Uhr am Minoritenplatz.