1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Stadt Willich: Der Breitband-Bus hält am Stahlwerk Becker

Stadt Willich : Der Breitband-Bus hält am Stahlwerk Becker

Zu einer etwas anderen Mittagspause lädt die IHK Mittlerer Niederrhein für den 13. September die Unternehmer der Region ein. "In einer zwanglosen Atmosphäre bieten wir morgen von 12 bis 14 Uhr wertvolle Informationen darüber, wie die Digitalisierung viele Produktions- und Geschäftsprozesse verändern wird und vermitteln den Kontakt zu Experten", erklärt Andree Haack, Geschäftsführer des Bereichs Existenzgründung und Unternehmensförderung der IHK Mittlerer Niederrhein. "Digitale Zukunft am Niederrhein" lautet der Titel der Veranstaltung im Gründerzentrum Willich im Stahlwerk Becker, Gießereiallee 19. Mit dabei: der Breitband-Bus des Breitbandbüros des Bundes (BBB). Mit der Informationskampagne "Breitband@Mittelstand" will das BBB Unternehmern den Nutzen der Gigabit-Infrastruktur verdeutlichen.

Nach der Begrüßung durch IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz sind zunächst zwei kurze Vorträge der BBB-Experten geplant: "Breitband in Unternehmen - Möglichkeiten der Digitalisierung in unterschiedlichen Branchen und Firmentypen" sowie "Breitbandausbau in der Region & Fördermöglichkeiten für Unternehmen". Im Anschluss haben die Teilnehmer die Möglichkeit, mit den Breitbandkoordinatoren aus der Region zu diskutieren und sich auszutauschen. Unternehmen können mit Hilfe des Bandbreitenrechners des BBB bereits im Vorfeld ihren Breitbandbedarf prüfen und so gut vorbereitet in das Gespräch mit den Breitbandkoordinatoren gehen.

Die Kampagne "Breitband@Mittelstand" ist eine Initiative des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und des Deutschen Industrie- und Handelskammertags. Der Bandbreitenrechner ist im Internet zu finden unter: "www.breitbandbuero.de/service/bandbreitenrechner"

(RP)