1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

De Bütt in Willich hat seit Freitag ihr Freibad geöffnet

Willicher Freizeitbad : Bütt-Freibad ist seit Freitag eingeschränkt geöffnet

Seit Freitag, 15 Uhr, hat zumindest das Freibad der Willicher „Bütt“ wieder geöffnet – wenn auch mit deutlichen Einschränkungen. Zunächst können obendrein nur Besitzer von Sportschwimmerkarten mit Freibadnutzung ins Bad.

Das Bad geht unter den Pandemie-Umständen in einer reduzierten Version an den Start – wofür Badleiter Philipp Bauknecht vorab um Verständnis bittet: „Die Situation ist, wie sie ist. Das können wir jetzt nicht ändern und müssen gemeinsam, also Besucher und Bütt-Team, versuchen, das Beste daraus zu machen.“ Ins Bad geht es also nur mit einem Online-Ticket. Die sind aber aktuell wegen massiver technischer Schwierigkeiten mit einem externen Anbieter noch nicht buchbar – was dazu führt, dass am Freitag nur Besitzer von Sportschwimmerkarten mit Freibadnutzung ins Bad konnten. Badmanager Bauknecht arbeitet mit seinem Team fieberhaft an der Lösung des Problems – und sobald die Lösung da ist, wird das Bad für alle geöffnet.

Einige wesentliche Fakten zur Eröffnung: Die Gäste können nur in einer bestimmten Menge und für eine bestimmte Zeit ins Bad gelassen werden: Die Kapazität pro „Zeitfenster“ ist auf 500 Personen begrenzt. Ein Zeitfenster ist von Montag bis Freitag, 15 bis 20 Uhr. Der Eintritt kostet für Kinder bis zwei Jahre 10 Cent, für Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre 3 Euro. Erwachsene zahlen 5 Euro. Zwei Zeitfenster gibt es samstags, sonntags und an Feiertagen von 11 bis 14 Uhr und 15 bis 20 Uhr. Die Preise von 11 bis 14 Uhr: Kinder bis zwei Jahre 10 Cent, bis 17 Jahre 1,80 Euro, Erwachsene 3 Euro. Preise 15 bis 20 Uhr: Kinder bis zwei Jahre 10 Cent, bis 17 Jahre 3 Euro, Erwachsene 5 Euro.

Es stehen derzeit keine Umkleiden und Spinde zur Verfügung, Wertschließfächer sind verfügbar. Alle Wasserattraktionen sind momentan gesperrt. Das Babybecken und der angrenzende Bereich sind gesperrt. Die Nutzung der Duschen und Toiletten ist eingeschränkt. Kein Verleih von Liegen und Badeartikeln, der Shop ist allerdings geöffnet. Generell ist der Zutritt zum Bad nur mit Mund-Nase-Schutz möglich, der nach Passieren des Foyers im Freibad abgelegt werden kann. Eine Handdesinfektion ist beim Zutritt ebenfalls verpflichtend, und es gelten die Abstandsregeln.