Kultur in Willich Autorin Vera Nentwich reist in die eigene Vergangenheit

Wilich · Die Willicher Autorin Vera Nentwich veröffentlicht das siebte Buch um Ermitterlin Biene. Es spielt in der Grefrahter Eishockeyszene und damit der Vergangenheit der Autorin, die einst selbst für die Vorgängervereine des heutigen Phoenix spielte.

 Autorin Vera Nentwich spielte einst selbst Eishockey, kennt also Helm, Schläger und Handschuhe aus dem Erleben. Ihr neues Buch um Ermittlerin Biene spielt im Grefrather Eishockey.   Foto: Thomas Nentwich

Autorin Vera Nentwich spielte einst selbst Eishockey, kennt also Helm, Schläger und Handschuhe aus dem Erleben. Ihr neues Buch um Ermittlerin Biene spielt im Grefrather Eishockey. Foto: Thomas Nentwich

Foto: Vera Nentwich/Thomas Nentwich

Die Willicher Autorin Vera Nentwich hat mit ihrer Ermittlerin „Biene“ Hagen mittlerweile eine große und treue Fangemeinde aufgebaut. Die Figur machte über die Jahre und nun sieben Bücher eine große Entwicklung durch und ist zwischenzeitlich sogar Inhaberin einer Privatdetektei. Ihr neuester Fall führt die ehemalgige Steuerfachangestellte in die Grefrather Eissportszene und damit die persönliche Vergangenheit der Autorin, denn Nentwich spielte einst selbst in Grefrath und war sogar Ersatztorwart der ersten Mannschaft. Das allerdings nicht als Frau, denn Nentwich hat, wie sie selbst sagt, „männlichen Migrationshintergrund“.